Staatsanleihe

 

So günstig habe man sich für 10 Jahre noch nie finanziert, zeigte sich gestern der Chef der österreichischen Schuldenagentur OeBFA Markus Stix begeistert. Auf dem europäischen Festland dürfte das Drängeln nach Staatsanleihen jetzt noch größer werden, da die Briten ja ihr Notenbank-Anleihekaufprogramm aufstocken, und ihre Zinsen weiter absenken.

Unternehmensdatenbank Umsatz- und Mitarbeiterzahlen auf einen Blick. Für den kleinen Sparer gehen damit goldene Zeiten zu Ende. Aber das Gegenteil ist richtig:

Navigationsmenü

Wer US-Staatsanleihen kauft, der sollte sich Gedanken über den Wechselkurs machen. Steigt der US-Dollar weiter, bringt das eine zusätzliche Rendite, ein Euro-Anstieg führt dagegen zu Wertverlusten.

Dennoch sieht auch er eine Entspannung: Botteron rechnet damit, dass die EZB zuerst aus ihrem Anleihenprogramm aussteigen wird und dann die Zinsen anpassen wird. Die Schweiz, die bei ihrer Geldpolitik aus Wechselkursgründen nach Europa schauen muss, wird erst später nachziehen. Zuerst wird die Europäische Zentralbank ihre Anleihenkäufe zurücknehmen und erst dann an der Zinsschraube drehen, bevor die SNB aktiv werden kann.

Dies frühestens Ende , Anfang Noch nie konnte der Bund so billig Schulden machen wie jetzt. Dagegen sind viele Kantone in den roten Zahlen. Soll der Bund für die Stände einspringen? Von Franziska Kohler Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services ohne ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar. Je nach Index fällt die Preisentwicklung unterschiedlich aus. Auch Delta Air Lines bricht ein. Nach einer Achterbahnfahrt im Dezember beginnt das neue Jahr an der Börse mit zurückhaltender Stimmung. Wie die Zinsen variabler Hypotheken ab berechnet werden, ist noch unklar. Wie das geschehen soll, ist offen. CS-Ökonomen haben untersucht, was höhere Zinsen in der Schweiz bewirken.

Ihre Einsichten sind nicht beruhigend. Von Markus Diem Meier Schluss mit billigem Geld Der umfangreiche Anleihenkauf zählt zu den unkonventionellsten, aber auch schärfsten Instrumenten der EZB gegen den Preiszerfall und gegen sinkende Investitionen. Dabei sollten Anleger auf die Restlaufzeit achten. Denn wenn die Vorhersagen zutreffen und die Zinsen weiter steigen, dann bedeutet das auch weiter fallende Anleihenkurse.

Wer dagegen unsicher über den Wechselkurs ist, der kann mit länger laufenden Anleihen seine Position ein Stück weit absichern. Denn sollte die Fed ihre Strategie überdenken und die Zinsen wieder senken, dürfte zwar der Dollar an Wert verlieren, dafür aber der Wert der Anleihen steigen.

Darüber hinaus lässt sich eine Position natürlich über Optionen oder Futures absichern, doch ob dann noch ein Gewinnplus bleibt ist fraglich und muss von Fall zu Fall beantwortet werden. Zumal sich Anleger über die höheren Risiken im Klaren sein sollten, denn bei einem Zahlungsausfall ist es weit schwieriger an das Geld zu kommen als bei inländischen Staatsanleihen.

Detroit ist pleite, auch wenn es nicht überall so aussieht wie hier. Bei der Pleite einer Kommune oder eines Bundesstaates können Anleger deshalb nicht darauf zählen, dass die Schulden von der nächsthöheren staatlichen Instanz übernommen werden. Schon ging die Autostadt Detroit Pleite, war mit Arkansas sogar schon einmal ein Bundesstaat in die Insolvenz geschlittert. Zahlungen des Bundes sind zwar möglich, vor allem republikanische Abgeordnete lehnen das aber ab.

US-Staatsanleihen werden teilweise auch an deutschen Börsen gehandelt und lassen sich damit über die meisten Broker wie europäische Papiere oder Aktien ordern. US-Staatsanleihen bringen höhere Renditen.

Investieren sollten Anleger aber nur, wenn sie auch einen steigenden US-Dollar erwarten. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Zinsen für Bundesanleihen sind teilweise negativ. Die Käufer bezahlen damit eine Prämie für die Aufbewahrung ihres Geldes. Benutzt die Gegenwart mit Glück!

Vor allem wegen des Wechselkurses legen viele Investoren trotz Minizinsen ihr Geld lieber im Euroraum an. Allerdings bieten Kursänderungen am Devisenmarkt auch Chancen.

Fazit US-Staatsanleihen bringen höhere Renditen. Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: