Wie geht es weiter mit dem US-Aktienmarkt?

 


Discover all that is hidden in the words on. An den Devisenmärkten hat der Frankenkurs sich

Ölverbrauch so hoch wie nie


Meinens Erachtens weist die Rally nach wie vor gute Ertragsmöglichkeiten auf. In den letzten zwölf Monaten warteten viele Anleger in der Hoffnung auf günstigere Einstiegspunkte eine weitere Korrektur ab.

Wenn wir aber in der letzten Zeit etwas gelernt haben, dann dass es sinnvoller ist, sich auf das Trendwachstum zu fokussieren. Und der Trend deutet weiter nach oben. Welche Fundamentaldaten sprechen denn für weiteres Aufwärtspotenzial bei den Bewertungen?

Die Bewertungen sind somit keineswegs auf extremen Niveaus. Wenn man die Bewertung als Pendel sieht, das von einer Seite zur anderen ausschlägt, so lässt sich sagen, dass wir uns gerade am Mittelpunkt befinden. Und das Pendel sollte sich weiterhin in eine positive Richtung bewegen, solange drei wesentliche Faktoren für höhere Kurse an den Märkten Bestand haben: Erstens, ein Umfeld mit niedrigen Realzinsen. Wir haben in der Vergangenheit niedrige Inflationsraten gesehen, wodurch es zu negativen Realzinsen gekommen ist.

Obgleich erwartet wird, dass die US-Notenbank die Zinsen in diesem und im nächsten Jahr schneller anheben dürfte, bleiben die Zinsen weiterhin eine Unterstützung. Zweitens sollte das Gewinnwachstum beachtet werden. Im Vergleich zu anderen Anlageklassen ist dies ein relativ guter Wert, und diese Rendite dürfte noch weiter steigen.

Die letzte Gewinnsaison verhalf der spätzyklischen Hausse wieder zu mehr Schubkraft. Auch künftig dürfte das Gewinnwachstum die Kurse antreiben. Drittens stirbt eine Hausse stirbt nicht an Altersschwäche. Die meisten Bullenmärkte enden mit dem Beginn einer Rezession. Während also sprunghafte Zinsanstiege oder Rohstoffschocks für wesentliche Verluste an den Märkten verantwortlich sein können, ist nicht das Alter des Zyklus dafür heranzuziehen.

Reden wir über das "R"-Wort, vor dem sich die Anleger so sehr fürchten: Steht eine Rezession ins Haus? Obwohl jetzt alles rosig aussehe gesundes Wirtschaftswachstum etc.

Dies impliziert eine Umkehrung der begonnenen Liquiditätsspritzen der Zentralbanken, was sich vermutlich vor allem auf die festverzinslichen Anlagen auswirken wird, deren Rendite laut Jackson durch die QE-Aktivität verzerrt wurde. Januar in Montreal statt. Wie in der New York Times vom Da die mexikanischen Wahlen am 1. Juli anstehen, ist die Zeit knapp, um diese Gespräche zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. AMLO ist derzeit führend in Meinungsumfragen wie z.

Es ist unwahrscheinlich, dass sich eine harmonische Beziehung mit Donald Trump anbahnen wird. Jackson geht davon aus, dass das Ende der NAFTA für alle drei Mitgliedsländer schädlich wäre, vermutet aber, dass die Auswirkungen auf die mexikanischen und lateinamerikanischen Assets am stärksten spürbar wären.

Jackson hält die Renditen für vergleichsweise attraktiv und erwartet ein anhaltendes Wachstum der Mieten bzw. Der Experte glaubt, Immobilien auch bei steigenden Zinsen nach oben tendieren können. Das deutet auf eine gute Performance hin, auch wenn die Fed die Zinsen erhöht. Italienische Anleihen besser als der Rest der Eurozone Europa weise Risiken auf, aber Jackson glaubt nicht, dass die italienische Politik eins davon sei. Gewährt ein Unternehmen beispielsweise Eine Aktienanlagestrategie, die gewisse Aktien herausfiltert, welche sich scheinbar besser entwickeln als der Gesamtmarkt, d.

Ein Kaufauftrag, der vorschreibt, dass ein Wertpapier zu S Die Marktrendite wird der Praxis mit einem Aktienmarktindex bestimmt. Ml Durch die Beurteilung des Marktes sollen so objektive Risikokosten Wertpapiermanagement, , S.

Marc Lloret Grau, Getrieben wurde das Wachstum von einer Kombination aus stark steigenden Preisen für Handelsgüter, Vor diesem Hintergrund sahen sich eine Reihe