Donald Trump droht China mit Strafgeld wegen geistigen Diebstahls

 

Es gibt mit den Strenggläubigen unter ihnen keine „Teilhabe“ im Sinne gefühlsduseliger und blauäugiger „Weltverbesserer“ – und auch nichts dazwischen.

Diese Strecke bis auf den Balkan durchgängig fahren lassen. US-Beobachter identifizierten die gezeigten Waffen aber als unveränderte Shabab

Inhaltsverzeichnis

Veni Creator Spiritus. Katja Witte-Knoblauch, Dompfarrerin - Wenn wir an die Begebenheiten von Weihnachten denken, dann denken die meisten von uns wahrscheinlich an die Geburt des Kindes in .

Als grünes Dreckschwein hast Du stets die Polizei gehasst und abgeschafft…. Formulierung einer Idee die hier wirklich integrierten so einzubinden dass Sie uns helfen und ihren Landsleuten näherbringen wie sinnvoll es ist sich hier zu integrieren In Anlehnung an die Ideen von Abdel Samat. Weil wir das nicht mit der Brechstange bewerkstelligen wollen braucht es eine Strategie für die Herangehensweise und Umsetzung, wie:.

Bildung von Arbeitskreisen auf allen Ebenen um dies zu formulieren und eine Strategie mit. Sofortiger Stopp aller Geldflüsse die Moscheen aus dem Ausland hier finanzieren: Formulieren und sofortige Umsetzung. Bildung von Arbeitskreisen auf allen Ebenen um dies zu formulieren und eine Strategie mit Umsetzungsplänen.

Mit sofortigem Start von Rückführungen. Als erstes alle ohne Papiere. Diese Strecke bis auf den Balkan durchgängig fahren lassen. In 3 Monaten wären wir mit dem Thema durch. Formulierung einer Idee die hier wirklich integrierten so einzubinden …: Im Vorfeld Auflisten aller Politiker die sich oben genannten Punkten entgegenstehen und unserem Land nicht dienen von den oben genannten Aufgaben entbinden.

Parlamente, Länder, Stadt, Land. In die Wege leiten der oben genannten Punkte unter Einbindung der Bevölkerung. Die dafür sorgt den Migranten bei der Rückführung gut zusprechen. Es muss nichts mit der Brechstange erfolgen. Es soll alles humanitär sicher und geregelt ablaufen. Einhergehend mit Aufbauprogrammen für die Herkunftsländer. Seht her die Deutschen haben uns geholfen um unsere Heimat wieder aufzubauen.

Eine solche Vision muss natürlich politisch etabliert werden. Noch nie habe ich dort irgendwas gegen die Nutzungsregeln gepostet. Die werden immer bescheuerter in ihrem Wahn vor der Bayernwahl.

Ich zeige jedem Besuch bei mir zuhause live die Versuche mit einem stinknormalen Kommentar durchzukommen um jeden aufzuzeigen das das nicht normale Journalisten sind die dort arbeiten. Die merken einfach nicht das das die genaue umgekehrte Reaktion zur Folge hat. Es ist schon seltsam das man fast überall im Netz frei posten kann ohne überhaupt im Vorfeld a la Stasi durchleuchtet zu werden. Fällt das den Menschen nicht auf? Ich mein auch den links verblödeten? Gleich zum Kern des Notwendigen kommen: Ich verstehe ehrlich gesagt nicht wie sich sämtliche Politiker noch im Spiegel anschauen können.

Wenn ich nach Spanien fahre, dann möchte ich überwiegend Spanier und spanische Kultur kennenlernen. Das gleiche gilt für andere Länder. Ein gewisser Teil multikulti ist für mich definitiv ok. Ich hatte eine kolumbianische Freundin, sehr gute Freunde aus China usw.

Damit gibt es auch null Probleme. Was allerdings die Islamisierung soll und warum uns Islam als multikulti verkauft wird, entzieht sich jeder Kenntnis. Ich habe kein bock auf Kopftücher, keine lust auf Muezzin rufe, Moscheen. Kein interesse an der respektlosen, frechen, gewaltaffinen und frauenfeindlichen Kultur des Islams. Und nur weil ich das nicht möchte werde ich als Nazi, fremdenfeindlich, europafeindlich was hat Islam mit Europa zu tun?

Was hat die Haftung von Schulden mit europafeindlich zu tun? Und dazu kam gestern noch der Gipfel. Das ist natürlich ok. Wenn wir das machen ist es populistisch und Nazi.

Chaos und Gewalt sowie die Errichtung eines islamischen Staates. Sobald die Behörden der Invasion nicht mehr Herr werden in den nächsten Monaten kommen noch Millionen , führen die eingesickerten Islamisten den entscheidenden Schlag gegen den deutschen Staat aus.

Tausende Bewaffnete stürmen in einer konzertierten Aktion Polizeiwachen und Kasernen, töten die deutschen Polizisten und Soldaten, erbeuten Waffen und bringen ganze Regionen unter ihre Kontrolle. Begeistert rotten sich daraufhin vielerorts junge Muslime zusammen und plündern Läden und Geschäfte. Auch in Berlin, wo im Kanzleramt ein Krisenstab tagt, eskaliert die Lage. Ermutigt durch den raschen militärischen Erfolg des IS in Nordwestdeutschland, sammeln sich unzählige Muslime, vor allem gewaltbereite Jugendliche ohne berufliche Aussichten, vor dem Reichstagsgebäude.

Die anrückende Polizei ist machtlos angesichts der unüberschaubaren Menschenmenge. Alle Eingänge des Reichstags sind aus Sicherheitsgründen von innen verriegelt worden, die anwesenden Parlamentarier schauen besorgt aus den Fenstern. Innerhalb der nächsten Stunden wächst die Menge der jungen Männer immer weiter an.

Brandsätze, Flaschen und Steine werden gegen das Gebäude geworfen. Die Bereitschaftspolizei hat vor dem Kanzleramt Stellung bezogen, um das Gebäude im Falle weiterer Ausschreitungen zu schützen. Plötzlich jedoch verschwinden die regulären Fernsehbilder von den Geräten.

Auf den Bildschirmen erscheint ein zorniger alter Mann mit langem Bart und Turban. Auf Arabisch mit englischen Untertiteln erklärt er sich zum Kalifen von Europa. Alle Ungläubigen sollen sich nun zum wahren Glauben an Allah und seinen Propheten Muhammed, gepriesen sei sein Name, bekennen. Wer dem nicht Folge leistet, soll den ganzen Zorn Allahs zu spüren bekommen.

Fensterscheiben werden eingeworfen, massenhaft drängen die Menschen durch die aufgebrochenen Türen. Im Gebäude ereignen sich unfassbare Verfolgungsjagden und Gewaltszenen. Abgeordnete, die vor dem Mob die Flucht ergreifen, werden zuletzt in der Reichstagskuppel gestellt und niedergestochen, andere werden gewaltsam aus Fenstern geworfen, vereinzelt auch enthauptet. Als die Polizei vor dem Kanzleramt den Mob nicht mehr aufhalten kann, muss die Verteidigung als aussichtslos aufgegeben werden aus Kostengründen verfügen viele der Beamten nicht über ausreichend Munition, und die wenigen Schüsse die man abgibt, verpuffen praktisch wirkungslos angesichts der schieren Überzahl der Angreifer.

Während die Massen auf das Gelände vordringen, landen zwei Polizeihubschrauber auf dem Dach des Kanzleramts, um die Kanzlerin und ihre Minister zu evakuieren. Da in Polen fast keine Muslime leben, ist es dort weiterhin ruhig und sicher geblieben. Trotzdem lehnt die polnische Regierung Merkels Asylantrag ab, da sie die Sicherheit der geflüchteten Kanzlerin nicht garantieren könne. Von Schweden bis Spanien brechen zeitgleich ähnliche Aufstände der muslimischen Bevölkerung aus.

Fast ganz Westeuropa befindet sich in muslimischer Hand. Er werde jedoch schmerzhafte Handelssanktionen gegen den Islamischen Staat anordnen. Darüber hinaus werde man beobachten wie sich die Lage weiter entwickle und zu gegebener Zeit in konstruktive Gespräche mit den neuen Machthabern eintreten.

Irgendwann finden sie einen Überlebenden dieser Zeit. Der ist aber dummerweise der Dorfdepp. Und so enträtseln sie nie, was für eine grandiose Zivilisation die von ihnen gefunden, verwaisten, ihnen rätselhaften Fabriken, Städte, Versorgungssysteme gebaut und gewartet hat. Zunächst nehmen die Menschen den Verfall als Marotte der Maschine hin … doch die Verschlimmerung schreitet voran, da das Wissen um die Reparatur der Maschine verloren gegangen ist.

Gefangen in Europa Hassan ist enttäuscht von Deutschland. Seine Familie darf nicht nachkommen. Nun geht der Syrer zurück — über die gleichen gefährlichen Routen, über die er einst kam.

Hassan hat sein Ziel dann doch noch erreicht. Doch gerettet wurden er und die anderen weder von den Türken noch von den Griechen. Es war ein Schleuser, engagiert von Familienangehörigen in der Türkei, wissend, dass syrische Leben in Europa heute kaum noch etwas wert sind.

Hassan, der Friseur aus Greifswald, der vor drei Jahren hoffnungsvoll nach Deutschland kam, setzt jetzt seine Hoffnungen auf die Türkei. In Istanbul wird er noch einmal von vorne anfangen. Auch die Mutter hat es nicht geschafft und soll ihren schweren Verletzungen erlegen sein.

Zwei menschen in Hamburg gemessert. Mir ist nicht klar, ob sich die Damen und Herren Schreiberlinge von pi-news absprechen oder ob es tatsächlich Zufall ist: Dieses ständige Spekulieren und diese ganzen Verschwörungstheorien… also bitte! Werden Sie doch mal erwachsen! In Deutschland wird durch Politik, mediale Öffentlichkeit und verwandte Bereiche im Moment alles übertroffen, was noch vor kurzem nur als Science Fiction oder sonstige Fiktion vorstellbar war.

Man denke nur an Jean Raspail. Und es wird täglich irrer. Die Herrenrasse will einen Sitzplatz: Hintergrund ist offenbar die so genannte Schlacht von Gallipoli im Ersten Weltkrieg vor Jahren, in der die Truppen des mit Deutschland verbündeten Osmanischen Reiches britische, australische, neuseeländische sowie französische Einheiten zurückschlugen.

Damit wurde die von den Alliierten anvisierte Eroberung Konstantinopels, dem heutigen Istanbul, verhindert. Die Hälfte der eingesetzten Soldaten kam ums Leben oder wurde verwundet. Diese ganzen Attacken haben wir der blutigen Stasi Merkelraute aus der ehemaligen DDR zu verdanken nicht zu vergessen samt ihrer gesamten Mischpoke. Es vergeht kein Tag mehr ohne Messermord und Totschlag. Ich habe noch nie einem Menschen so viel Hass und Verachtung entgegengebracht wie dieser Ollen.

Ich schreibe hier nicht, was ich dieser Person alles wünsche. Merkel und ihre Vasallen müssen unbedingt weg und ihrer gerechten Strafe zugeführt werden.

Seit dem er alle seine Ämter und Posten verloren hat, lässt er die Katze aus dem Sack. Aber das wird ihm nichts nützen, wir vergessen nicht, was er uns mit seiner Politik angetan hat. Wenn der jetzt denkt, dass er den Wendehals spielen kann, weil sich der Wind dreht, hat er sich getäuscht.

Bei Jouwatch gibt es hierzu einen ausführlichen Artikel. Aber unsere Wahrheits-Medien sagen doch mantra-haft und in Dauerschleife es gäbe doch gar eine Islamisierung Deutschlands. Solche öffentliche Auftritte haben doch nur den Zweck der Machtdemonstration.

Es ist ein unverkennbares Zeichen der Zeit, wohin unsere Zukunft mit tatkräftiger Unterstützung unserer Regierung geht. Wer dies Angesichts solcher Bilder nicht sofort erkennt, ist eh ein verträumter Gutmensch oder total linksverseucht.

Man kann nur auf die AfD hoffen um diese Zustände zu beenden, und zwar mit einem Wahlsieg gefolgt von einer rigorosen Asylpolitik. Alle anderen Lösungen wären sehr Blutig, aber immer noch besser als seine Heimat zu verlieren. Damit spreche ich, und da bin ich mir sicher, für die Mehrheit der echten Biodeutschen.

Ich bin dafür, dass wir dieses Subjekt, wenn es soweit ist von dort holen lassen wie der Mossad den Eichmann und dann kurzr Verhandlung, danach …. Ihnen werde mehrfacher Mord vorgeworfen. Im April sind vier ehemalige Polizisten, die im Sommer in Charkiw festgenommen worden waren, nach Russland getürmt.

Von den 26 Männern, die wegen Mordes an 48 Demonstranten angeklagt sind, befinden sich über 20 in Russland Stand: Einige der angeklagten Berkut-Polizisten haben inzwischen die russische Staatsbürgerschaft angenommen und arbeiten für die russische Polizeieinheit OMON. Der teils heftige Einsatz der Sicherheitskräfte wurde international stark kritisiert. Infolgedessen forderte die EU eine Untersuchung der Geschehnisse. In einem Appell an die Regierung forderte er diese dazu auf, die Meinungs- und Versammlungsfreiheit zu gewährleisten.

Februar Sanktionen gegen die Führung der Ukraine. Bundeskanzlerin Angela Merkel wollte den ukrainischen Oppositionspolitiker Vitali Klitschko Ukrainische demokratische Allianz für Reformen durch gemeinsame Auftritte stärken. Es solle einen gemeinsamen Auftritt für die Öffentlichkeit geben. Unter anderem seien Udar-Parlamentarier und deren Mitarbeiter geschult worden.

Auch die USA zeigten sich empört. Februar gegen 20 Kabinettsmitglieder und Funktionäre — ohne die Nennung von Namen — der Ukraine eine Einreisesperre. Ein Diplomat präzisierte namens der US-Regierung, dass sich die Einreisesperren gegen Polizisten und nicht gegen Militärangehörige richten, da das Militär nicht an den Unruhen beteiligt gewesen sei.

Die Schweizer Regierung hat Bankkonten gesperrt, auf denen Auslandgelder von Wiktor Janukowytsch und weiterer Personen vermutet werden. Zeitgleich eröffnete die Genfer Staatsanwaltschaft gegen Janukowytsch und dessen Sohn Alexander ein Strafverfahren wegen des Verdachts der schweren Geldwäsche.

Februar wurde ein Unternehmen des Sohns in Genf durchsucht, teilte die Behörde mit. Unter den 20 Namen auf der am März über eine Lockerung der Kriegsmaterialverordnung nicht beeinflusst. Die Proteste erinnerten ihn weniger an eine Revolution, sondern vielmehr an Krawalle.

Seiner Meinung nach hätten die Proteste gegen eine legitime Regierung sowohl mit der Demokratie als auch mit den Beziehungen zwischen der Ukraine und der EU wenig zu tun, denn die meisten Demonstranten wüssten nichts von den Forderungen und diskriminierenden Regelungen, die in dem seitigen Abkommen der Ukraine auferlegt werden sollen.

Stattdessen gehe es primär um innenpolitische Machtkämpfe. Es forderte auch, dass die Verfassungsreformen in der Ukraine in einem Referendum zur Abstimmung gestellt werden müssten. März bat der russische Präsident den Föderationsrat um die Erlaubnis für einen Einsatz der russischen Streitkräfte in der Ukraine. Der Föderationsrat ermächtigte Putin gleichentags zum Einsatz von Truppen.

Inwieweit die Protestbewegung von westlichen Regierungen gefördert und unterstützt wurde, ist Gegenstand fortlaufender Kontroversen: Über nichtstaatliche Stiftungen, Parteien und parteinahe Stiftungen sowie Nichtregierungsorganisationen wurden im Vorfeld oppositionelle Bewegungen und Organisationen unterstützt, die auf dem Maidan eine aktive Rolle in der Protestbewegung einnahmen. Mai sagte George Soros: Im Februar traf sich Victoria Nuland sowohl mit Tjanhybok als auch mit Arsenij Jazenjuk, der später als neuer Interimspremierminister der Ukraine bestimmt wurde.

In dem am 4. Russische Staatsmedien verstärkten ihre Aktivitäten in der Ukraine seit November , [] um die Unterstützung der russischstämmigen Bevölkerung der Ukraine für Aktionen gegen die Ukraine zu gewinnen.

Dazu gehörte die Bezeichnung der Protestierenden als Rechtsextreme oder Faschisten. NTW zeigte zwar Szenen, auf denen Polizisten mit Schusswaffen zu sehen waren, allerdings behauptete der Sender, dass die Demonstranten die Polizisten als Geiseln genommen und sich ihre Uniformen angezogen haben. In den Zeitungen wurden die Proteste als eine direkte Bedrohung für Russland dargestellt. Hanno Gundert vom Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung kritisierte am April in der Deutschen Welle: Viele westliche Pressevertreter logieren im Hotel Ukrajina direkt am Platz.

Woher kamen die Fragen nach Faschisten in den Strassen? In einem Drittel der Sendungen hatte die Ukraine keinen Fürsprecher. Unter den Gästen waren die Befürworter einer Entspannungspolitik gegenüber Russland im Vergleich zu den Befürwortern einer Eindämmungspolitik in der Überzahl. Von einer Russlandfeindlichkeit in deutschen Talkshows könne nicht die Rede sein. In der deutschen Berichterstattung über die Maidan-Proteste habe es vor allem viele Russlandexperten gegeben, die den Konflikt aus russischer Sicht zu erklären versuchten.

Im Protokoll werden zehn Punkte genannt, darunter die Zentrierung auf die Person Putins, die mangelnde Erläuterung der Beteiligung rechtsnationalistischer Kräfte sowie der Strategien des Westens und die mangelnde Analyse des Assoziierungsabkommens, mithin generell ein Mangel an Hintergrundinformation. Die Journalistin Franziska Davies wies in einem Artikel darauf hin: November [1] bis Interview with Ukrainian presidential candidate Petro Poroshenko [48].

Assoziierungsabkommen zwischen der Europäischen Union und der Ukraine. Demonstranten auf dem Sockel der gestürzten Lenin-Statue, den 8. Vereinbarung über die Beilegung der Krise in der Ukraine. November , abgerufen am Two petition drives take aim at Yanukovych. Dezember , abgerufen am 2.

Ukrainische Protestbewegung von rechts unterwandert , SRF am 5. Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Beaten Kyiv protesters take refuge in ancient church yard. Dezember , abgerufen am 8. Der Propagandakrieg um die Ukraine , Standard. Dezember , abgerufen am Basler Zeitung , Februar , abgerufen am Der diplomatische Coup des Frank-Walter Steinmeier.

Die Welt , Regierungschef Asarow tritt zurück. Süddeutsche Zeitung , Januar , abgerufen am What's in a name? Dezember , archiviert vom Original am 2. Dezember ; abgerufen am 2. Ukraine's EU options 'still open'. November , abgerufen am 2. Memento des Originals vom Der verklärte Aufstand Memento vom August im Internet Archive — Telepolis, 9. What you need to know about the causes of the Ukrainian protests — WP, 9.

Professor David Marples nennt neben diesem Treffen zwei weitere Ereignisse: Cooperation, Stagnation or Rivalry? Was Putin mit der Ukraine vorhat , Die Zeit, Februar ; "Erst in diesem Kontext wird der erbitterte politische Kampf Russlands um die Ukraine verständlich.

Kleine Geschichte der Ukraine. April , aufgerufen am A mafia state's cover-up? Mai , abgerufen am Sieben Irrtümer über die Revolution in Kiew. Oktober , abgerufen am September im Internet Archive , Interfax-Ukraine, Ukrainian government issues decree to suspend preparations for signing of association agreement with EU , Interfax-Ukraine, November Rada votes down all bills on allowing Tymoshenko's medical treatment abroad , Interfax-Ukraine, Historic defeat for EU as Ukraine returns to Kremlin control.

EU to continue its dialog with Ukraine on principles of mutual respect, transparency and responsibility , Interfax-Ukraine, Ukraine's Battle for Europe.

The New York Times , How It All Began. Open Society Foundation , 4. Ukrainian Protests Compared to Orange Revolution. November , abgerufen am 9. Dezember , abgerufen am 9.

Some 35 people seek help from doctors, seven hospitalized after violent dispersal of opposition rally. Steps on Independence Square 'were all covered in blood'.

Ukraine Crisis , Open Democracy, Putin's Growing Threat Next Door. Dezember , archiviert vom Original am 1. Dezember ; abgerufen am 8. Dezember , abgerufen am 1. Vitali Klitschko ruft Demonstranten zum Durchhalten auf. Oberösterreichische Nachrichten , 1. Dezember ; abgerufen am Demonstranten errichten Zeltstadt in Kiew. Spiegel Online , 2. Authorities need picture of horror to justify the following repressions? Police report injuries, negotiate return of seized buildings.

Verletzte bei Protesten in Kiew. Frankfurter Rundschau , First stop China, next Russia. The Voice of Russia, abgerufen am 8. August , abgerufen am Awesome panoramic video, photos prove it really was a March of a Million. Dezember , archiviert vom Original am 8. Dezember ; abgerufen am 9. Dezember , archiviert vom Original am Der mutige Pastor von Kiew Memento vom Dezember im Internet Archive , tagesschau.

Janukowitsch setzt Kiews Bürgermeister ab. Die Welt vom What it Means for the West. Februar , abgerufen am 4. Neues Deutschland , Archiviert vom Original am 1. Erneut Unruhen in Kiew. Der Tagesspiegel , RP Online , Die Todesschützen vom Kiewer Maidan-Platz.

Spiegel TV Magazin vom Die Presse , Auswärtiges Amt , Februar PDF; 74 kB, englisch. Rückkehr zu alter Verfassung besiegelt. Neue Osnabrücker Zeitung , New York Post , Putin und der legitime Präsident der Ukraine , Spiegel Online vom 6. Die Strafverfolgungsbehörden unterstützen die Opposition , mk.

Februar Memento vom Julija Timoschenko ermutigt die Opposition. Turtschinow soll die Ukraine bis zur Wahl führen. Neue Zürcher Zeitung , Neue Machtstrukturen zeigen sich , Heise online am Werchowna Rada , Dementsprechend ist die Marine geostrategisch in fünf Operationszonen gegliedert, drei davon im Persischen Golf. Schätzungen zufolge verfügt die iranische Marine heute über drei diesel-elektrische Kilo-U-Boote aus russischer, drei Fregatten aus britischer und zwei Korvetten aus US-Produktion sowie rund 40 Raketen- und Patrouillenboote.

Dazu kommen rund 15 kleinere Landungsschiffe, fünf Minenräumboote, sechs Luftkissenboote und 26 Versorgungs- und Unterstützungsschiffe. Darüber hinaus existieren ein Hubschrauberschwadron zur U-Boot-Jagd sowie ein Transporthubschrauber-Bataillon und fünf Patrouillenflugzeuge, deren Einsatzfähigkeit aber unklar ist. Möglicherweise wurden sie den Pasdaran unterstellt. Allerdings ist nur eines dieser U-Boote mit modernen Batteriesystemen für längere Lebenszeit ausgestattet.

Allerdings verfügt der Iran nach unbestätigten Berichten über Kapazitäten zur Produktion vergleichsweise moderner Seeminen und besitzt rund dieser Waffen. Jüngste Entwicklungen deuten auf eine enge Kooperation mit der Volksrepublik China bei der Entwicklung von Antischiffsflugkörpern hin. Allerdings liegt die Reichweite der iranischen Seezielaufklärung beträchtlich unter der Waffenreichweite C Für war die Indienststellung mehrerer moderner Schiffstypen, sowie die Produktion mehrerer Klein- und Kleinst-U-Boote unter den Namen Yono und Nahang angekündigt, an der vermutlich Nordkorea beteiligt ist.

Februar fand die offizielle Indienststellung des ersten Schiffs der Moudge -Klasse, der Jamaran , statt. Dieser von Iran selbst entwickelte und gebaute Schiffstyp wird offiziell als Zerstörer bezeichnet. Das Schiff mit einer Verdrängung von Tonnen hat eine Besatzung von bis Mann, ist mit Ausrüstung zur elektronischen Kriegsführung und einem Helikopterlandeplatz ausgestattet.

Die Jamaran erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 30 Knoten. Ein weiteres Schiff dieser Klasse befindet sich im Bau. Die iranische Luftwaffe Hauptquartier: Doschan Tape , nahe Teheran besitzt nur noch geringe Schlagkraft, weil das Land kaum Munition und Ersatzteile für westliche Flugzeuge und Waffen beschaffen konnte, die noch vor der Islamischen Revolution gekauft wurden.

Es wird angenommen, dass die Stärke der iranischen Luftwaffe etwas über Nach Schätzungen besitzt der Iran rund Kampfflugzeuge. Dazu kommen an veralteten Flugzeugen rund 40 Chengdu J-7 und 20 J Die kämpfenden Einheiten sind in neun Staffeln für den Kampf gegen Bodenziele bis Flugzeuge , sieben Jägerstaffeln 70 bis 74 Flugzeuge und eine Aufklärungsstaffel vier bis acht Flugzeuge gegliedert.

Die Lufttransportflotte besteht aus einer Vielzahl verschiedenster Flugzeuge knapp 50 Stück und Hubschrauber rund 60 , letztere vor allem Mi und Bell Die Abfangjägerstaffel und ein Transportverband haben ihre Basen in Schiras. Die wichtigste Reparatur-Werft für Flugzeuge befindet sich in Mehrabad. Die Ersatzteilversorgung der Flugzeuge wird durch die inzwischen relativ eigenständige Luftfahrtindustrie sowie illegale Beschaffung von Ersatzteilen im Ausland angestrebt.

Mit russischer Hilfe sollen sogar einige Verbesserungen durchgeführt worden sein. US-Schätzungen zufolge waren im Jahr rund Düsenflugzeuge der iranischen Luftwaffe flugfähig.

Zu den Kampfflugzeugen kommen noch einmal rund 15 Aufklärer mit entsprechender elektronischer Ausstattung, Ausbildungsflugzeuge und rund 35 Helikopter, die aber nicht für direkte Kampfeinsätze geeignet sind. Welche Flugzeuge davon in den Dienst der iranischen Luftwaffe integriert wurden, bleibt unklar.

Bis heute wurde keines dieser Flugzeuge an den Irak zurückgegeben. Bisher hatte der Iran ein Kampfflugzeug vom Typ Saeqeh deutsch: Von diesem, ein Nachbau der Northrop F-5, dürften aber höchstens fünf Maschinen einsatzfähig sein. US-Einschätzungen zufolge befinden sich einige ebenfalls selbst gebaute Drohnenmodelle bereits im Einsatz. Zu den im Dienst befindlichen Luftabwehrraketen gehören sowohl westliche als auch russische und chinesische Systeme und deren iranische Kopien.

Dazu zählen Hawk Mitte der er Jahre: Zwölf Bataillone mit mehr als Abschussvorrichtungen, heute möglicherweise auf bis zu 16 Gruppen aufgeteilt , S 45 Abschussvorrichtungen , Rapier rund 30 und FM Die Angaben über die damit ausgestatteten Einheiten schwanken zwischen drei und zehn Bataillonen.

Zahlreiche dieser Flugabwehrsysteme wurden mit veränderter Technik ausgestattet. Seit wird die Fadschr Schnellfeuerkanone produziert. Im Jahre startete die Produktion der Samavat-Flugabwehrkanone, dabei handelt es sich auch hier um eine modifizierte Kopie der Oerlikon mm-Zwillingskanone.

Die Luftabwehr basiert vielmehr auf kleineren, kaum vernetzten Verteidigungszentren an strategisch wichtigen Punkten. Die Reichweite einzelner von China erworbener Radarsysteme beträgt Kilometer. Februar , dem Sämtliche Systeme dieser Kategorie sind den Pasdaran unterstellt. Allerdings sind die Informationen über den Umfang der iranischen Raketenbewaffnung vage. Da der Iran heute über eigene Produktionsanlagen für den Bau von Mittelstreckenraketen verfügt, ist der Umfang des Arsenals an RDerivaten unbekannt.

Die Schätzungen reichen von bis und von 12 bis 24 Abschussvorrichtungen, sind aber hochgradig spekulativ. Vorsichtige Schätzungen gehen allerdings von weniger als RM aus, während hoch angesetzte US-Schätzungen auf bis zu Raketen dieses Typs kommen.

Hierbei handelt es sich um Marschflugkörper mit einer Reichweite von bis zu Kilometern. Dem Iran fehlt aber ein entsprechendes Trägersystem, was den praktischen Nutzen dieser Anschaffung in Frage stellt. Mit der Analyse der Antriebstechnik und Zielverfolgung dieser Flugkörper und einer Kooperation mit China könnte der Iran unter Umständen eigene Raketen mit ähnlicher Reichweite konstruieren.

Im September wurden sechs Raketen dieses Types erstmals während einer offiziellen Parade vorgeführt. Die Gesamtmenge im iranischen Besitz dürfte um 30 Stück mit rund zehn mobilen Abschussrampen liegen.

Diese Systeme sollen sich auf drei Pasdaran-Luftwaffeneinheiten aufteilen. Dennoch ist unklar, ob die Systeme überhaupt im Gefecht einsetzbar wären oder sich noch in der Erprobungsphase befinden. Im Jahr wurde diese Rakete mit Hilfe angeworbener russischer Wissenschaftler weiterentwickelt und deren Reichweite und Zielgenauigkeit weiter erhöht.

Die nun neue markante Form der Spitze erinnert zudem stark an frühere russische Raketen. Darüber hinaus ist die mögliche Zielgenauigkeit der Systeme ebenso fraglich. Es gab mehrfach Hinweise aus Geheimdienst- und iranischen Militärkreisen, dass an mehrstufigen Raketen auf der Grundlage nordkoreanischer und russischer Technologie geforscht wird, bis hin zum angeblichen Projekt Shahab-6 mit bis zu Während es sich dabei vermutlich um Gerüchte oder sehr frühe Forschungsprojekte handelt, scheint eine erste eigene Feststoffrakete mit der Bezeichnung Sajjil-2 weit fortgeschritten zu sein.

Das Modell fliegt mit einer Nutzlast von Kilogramm Kilometer weit und soll nach US-Schätzungen für den militärischen Einsatz bereit sein. September die neue Mittelstreckenrakete Ghadr vorgestellt, die über eine Reichweite von 1.

US-Beobachter identifizierten die gezeigten Waffen aber als unveränderte Shabab Oktober schoss eine russische Rakete den ersten iranischen Satelliten, den in der Ukraine gebauten Spionagesatelliten Sinah-1 , ins Weltall. August startete erstmals eine neue Trägerrakete.

Die Omid Hoffnungsbote ist eine Weiterentwicklung der Kavoshgar 1 Forscher , die erstmals im Februar getestet worden war. In Teheran, Ramsar und Bonab existieren drei Forschungsreaktoren. Mehrere Schwerwasserreaktoren sind in Planung. Letztere können zur Erzeugung waffenfähigen Materials verwendet werden.

Die iranische Regierung bestreitet diese Vorwürfe. Der Schah sah jedoch keinen Anlass, die militärische Nutzung der Atomenergie voranzutreiben. Mit der Islamischen Revolution verbat sich Chomeini jegliche Weiterführung des bestehenden Forschungsprogramms mit den Worten unislamisch. Erst , nach den irakischen Einsätzen chemischer Waffen im Ersten Golfkrieg , revidierte Chomeini seine Meinung dahingehend, dass ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm aufgebaut wurde.

Für biologische Kampfstoffe soll sich der Iran im Rahmen der Kriegserfahrungen im ersten Golfkrieg interessiert haben. Wissenschaftliche Arbeiten an Krankheitserregern finden allem Anschein nach, wie Oliver Thränert schreibt, an iranischen Universitäten statt. April [33] zu vermutlich biologischen Kampfstoffen geführt haben soll.

Noch dürften die vorhandenen Mengen jedoch nicht für einen militärischen Einsatz ausreichen. Als Reaktion auf den massiven und erfolgreichen Einsatz von Chemiewaffen durch den Irak im ersten Golfkrieg, versuchte der Iran, ein eigenes C-Waffen -Programm aufzubauen. Januar unterzeichnet und trat am 3. Dezember in Kraft.