JADE II + GeoINT US Government Patents Remote MK Ultra

 


Wenn man Zahlenbeispiele für die Bestimmung einer Relativgeschwindigkeit zwischen zwei bewegten Objekten nimmt, die übersichtlich sind, kommt man schon ins Grübbeln was die Konstanz der LG anbelangt, zum Beispiel:. Frau Dr Merkel ist eine sehr moderne tolerante Frau. Flaneur, vermutlich ist dies auch die Haltung — das meine ich ganz wertfrei -, die dazu geführt hat, dass Japan so viele Atomkraftwerke betreibt, obwohl es in erdbebengefährdetem Gebiet liegt. Michael Krüger, "Und 10 Insektenarten ist auch der Hammer. Die Vorgaben des Bundes an den Kanton St.

Navigationsmenü


Hört man oft in Vorträgen: Das sehe ich eben nicht so: Nur, dass es bei Galilei sowohl für ruhende als auch für bewegte Beobachter mathematisch gültig ist, und bei Einstein nur für ruhende Beobachter gelten kann.

Dass die Geschwindigkeit von allen Objekten — nicht nur die Geschwindigkeit des Lichts — die sich in geradliniger Bewegung zu ruhenden Beobachtern befinden, konstant zu allen dieser ruhenden Beobachter sei, steht wohl nicht erst seit Galilei oder Einstein fest, sondern es ist eine Trivialität in der Physik und bei unseren alltäglichen Erfahrungen.

Was ist dabei neu? Was ist dabei genial? Mussten wir auf Einstein warten, um zu erkennen, dass alle bewegten Objekte eine konstante Geschwindigkeit zu allen ruhenden Beobachtern auf einer geradlinigen Strecke bei einer gleichförmigen Bewegung haben? Ich erkenne nicht die Genialität dieser Erkenntnis, tut mir Leid. Ich brauche auch keine Formel und keine Rechenmaschine, um eine Geschwindigkeit mit 0 zu addieren. Dagegen erkenne ich sehr wohl die Absurdität und die mathematische Ungültigkeit der Annahme, dass ein bewegtes Objekt eine konstante Geschwindigkeit zu allen bewegten Beobachtern haben soll, die sich geradlinig gleichförmig relativ zu ihm bewegen.

Dieser Ausdruck taucht 2 mal auf und zwar:. Und da hat er überhaupt nichts zu suchen. Dorthin gehört ein Variablensymbol für die Geschwindigkeit der zusammengesetzten Bewegung.

Gerechnet wird dort nicht. Rechts, als Teil einer komplexeren Formel, sozusagen als Zwischenergebnis einer weiteren Berechnung. Dieses Zwischenergebnis entspricht -wie meist in solchen Situationen- keiner physikalischen Grösse, ist insbesondere nicht Geschwindigkeit irgendeiner Bewegung. Ich sehe es eben anders: Es handelt sich sehr wohl um die resultierende Geschwindigkeit aus zwei vorgegebenen Bewegungen.

Es handelt sich jedoch dabei um eine Addition von c mit 0, wie eine algebraische Umformung der Formel es erkennen lässt:. Es handelt sich eindeutig bei der relativistischen Geschwindigkeitsaddition um eine Addition von c mit 0, also um die Annahme, dass die Lichtgeschwindigkeit c konstant zu allen ruhenden Beobachtern ist.

Albert Einstein selbst definiert sogar explizit in seinem 2. Postulat, dass die Lichtgeschwindigkeit konstant zu ruhenden Beobachtern ist:. Ich erkenne wie gesagt nicht die Genialität dieses Postulats, dass ein Objekt eine konstante Geschwindigkeit zu allen ruhenden Beobachtern habe, das tut mir Leid.

Das war schon eine Trivialität zur Lebzeit Einsteins. Und die Frage ist nicht, wie man Zahlen addiert, sondern wie sich Bewegungen zusammensetzen. Das Problem liegt nicht in der Relativitätstheorie, nicht einmal in der Physik. Es liegt in der mangelnden Systematik der Beschreibung. Eine Gleichung, die eine Variable, sagen wir v, enhält, kann bedeuten: Mit diesen Fallen bist Du nicht allein, Wissenschaftler, Ingenieure, Studenten tappen täglich hinein, verheddern sich im Formalismus.

Erstere nicht unbedingt bei alten Lehrbuchsachen wie der Anwendung der Lorenz-Transformation, aber bei der täglichen Arbeit immer wieder.

Viele Fragen beantworten sich bei stringenter Formulierung von selbst. Es gibt hier auch überhaupt keine Schwierigkeiten, diesen physikalischen Vorgang mathematisch zu beschreiben: Also gibt es keine bewegten Beobachter in der Natur, Punkt, fertig, aus.

Geht jetzt nicht gegen Dich Ich mach es mal vor, die Logik herstellen, natürlich nicht mit Deiner Formel, die musst Du schon selbst erklären. Beobachter bewegt sich auf Lichtquelle zu. Geschwindigkeit des Beobachters, vorgegeben c: Geschwindigkeit des Lichts, wie sie vom Beobachter gemessen wird; zu berechnende Grösse Gleichung: Und das ist keineswegs simple comme bonjour, es ist nämlich nichtmal die einzige Lesart der Gleichung.

Geht jetzt nicht gegen Dich. Deswegen übernehme ich auch nie die Sprache der Relativisten, sondern bleibe ich immer streng in der physikalischen Realität. Ein Wort ist z. Dieses Wort ist meiner Meinung nach die Ursache für die meisten gedanklichen Verwirrungen, wobei offensichtlich alle Menschen, die die Relativitätstheorie in Schulen und Unis beigebracht bekommen haben mit diesem Wort zugeschüttet worden sind. Und dann ist doch alles ganz einfach, man erkennt gleich die Logik oder die Logikbrüche.

Ich mach es mal vor, die Logik herstellen, natürlich nicht mit Deiner Formel, die musst Du schon selbst erklären. Dieses Experiment und seine mathematische Beschreibung ist eigentlich eine Ablenkung von der Thematik: Es vermischt zwei verschiedene Postulate Einsteins, die nichts miteinander zu tun haben:.

Das ist das Koodinatensystem. Nun, das System verschwindet nicht dadurch, dass man sich verbietet es beim Namen zu nennen. Ein Koordinatensystem ist ein abstrakter Begriff, es ist kein Gegenstand, es ist nicht materiell, das ist eine geistige Konstruktion von Menschen, es kann sich nicht bewegen.

Die Ausdrucksweise Einsteins in seinem 1. Postulat klingt schon eigenartig, ein bisschen surrealistisch, finde ich:. Die Gesetze, nach denen sich die Zustände der physikalischen Systeme ändern, sind unabhängig davon, auf welches von zwei relativ zueinander in gleichförmiger Translationsbewegung befindlichen Koordinatensystemen diese Zustandsänderungen bezogen werden. Für Einstein bewegen sich keine Objekte, sondern abstrakte Begriffe, geistige Hilsmittel, die überdies physikalische Zustände besitzen….

Naja, wenn es nur eine sprachliche Eigenart wäre, die ein bisschen kindisch angehaucht erscheint, wäre es nicht so relevant, aber diese systematische Verdinglichung von abstrakten Begriffen und diese Entfremdung der physikalischen Realität können zu völlig abstrusen Vorstellungen verleiten. Es gibt nämlich keine bewegte Beobachter in der Relativitätstheorie, sondern Beobachter , die … in einem bewegten Koordinatensystem ruhen! Siehe zum Beispiel die Ausdrucksweise von Dr.

Jeder dieser Beobachter sitzt im Nullpunkt seines eigenen, relativ zum Strand bewegten, Koordinatensystems. Ein bewegter Beobachter in der Natur ist kein bewegter Beobachter in der Relativitätstheorie, sondern er ist ein ruhender Beobachter, der in seinem bewegten Koordinatensystem sitzt….

Wie soll man sich das vorstellen? Ein bewegter Beobachter ist ein ruhender Beobachter? Das ist ein bescheuerter Umgang mit Sprache, ändert am Inhalt aber nix.

Deshalb kommt man so leicht auf falsche Gleis, wenn man sich am Wortsinn festhält, anstatt die Begriffsdefinitionen nachzuschlagen. Messergebnisse sind Zahlen, diese haben keine eigenständige physikalische Bedeutung, sondern erhalten sie erst durch Bezug auf ein Koordinatensystem. Das ist garnichtmal nur ein Witz: Viel Anlagebetrug beginnt mit Rendite-Zahlen ohne Bezugspunkt.

Genau das ist jede wissenschaftliche Theorie. Der Begriff des Koordinatensystems macht dies für die physikalische Theorie der Bewegung explizit, das ist seine Bedeutung.

Nunja, eigentlich wollte ich nur etwas eingerückten Text haben, sowie die Zitate bei Dir auch stehen. Das ist eben nicht nur ein bescheuerter Umgang mit der natürlichen Sprache, das ist eben auch dementsprechend ein bescheuerter Umgang mit der mathematischen Sprache. Und das ist nicht nur eine Vergewaltigung der Sprache und der Mathematik, sondern auch eine Vergewaltigung der physikalischen Realität und eine Verhöhnung des Verstandes.

Die Geschwindigkeit eines Beobachters zum Licht wird sprachlich und mathematisch eliminiert: Es gibt keine bewegten Beobachter des Lichts, es gibt nur ruhende Beobachter, Punkt, fertig, aus. Nur wenn man hartnäckig nachbohrt erhält man eben die bescheuerte Aussage, dass manche ruhende Beobachter in ihren bewegten Koordinatensystemen ruhen… Das ist doch alles nicht normal. Messergebnisse wurden durch konkrete Messungen erzielt, wobei das Bezugsystem vorgegeben wird, man braucht es nicht zu schleppen.

Man braucht um die Relativgeschwindigkeit zu bestimmen, wenn die Messergebnisse vorliegen, keine Bezugssysteme mehr zu schleppen: Ich kann sie aber gerne für Dich im Admi-Modus vornehmen, als Service für den regen und zivilen Austausch. Zunächst einmal zur Relativgeschwindigkeit zweier Objekte: Die ist durch Reduktion auf den Begriff der Geschwindigkeit definiert, indem man die Bewegung des einen im Ruhsystem des anderen betrachtet.

Ja, da haben wir das schreckliche Wort drin, ich würde auch lieber sagen: Auch ein sich unabhängig von beiden bewegender Beobachter kann eine Relativgeschwindigkeit als Geschwindigkeitsdifferenz formulieren — dieser allerdings erhält einen anderen Zahlenwert, KS abhängig.

Muss dann via Lorenz Transformation umgerechnet werden. Genau da entsteht der Widerspruch. Es versteht sich eben nicht von Selbst, dass. An die Stelle von etwas das gesucht wird gehört eine Variable, nicht ein Ausdruck, dessen Wert aus anderen Grössen schon herleitbar ist.

Das hat nichts mit Relativitätstheorie zu tun, sondern ist gewissermassen die "Grammatik" der Sprache der Algebra. Und hier geht es nicht um eine kleine grammatische Holprigkeit ich bin kein Pedant , sondern um den Unterschied zwischen Frage und Aussage.

Dass die Einstein Theorie -mit dem Term rechts- ersterer widerspricht, ist bekannt. Eine Gleichung die sich links auf die eine, rechts auf die andere Theorie bezieht, ist sinnlos — dass sie auf Widersprüche führt, zu erwarten. Gerade die sogenannten Selbstverständlichkeiten aber muss wissenschaftliche Herangehensweise in Frage stellen: Nein, die Relativgeschwindigkeit als Geschwindigkeitsdifferenz ist nicht Koordinatensystem abhängig und muss nicht via Lorenz-Transformation umgerechnet werden.

Aus welchem Grund sollte sie das? Eine Geschwindigkeitsdifferenz bezieht sich nur auf den jeweiligen Geschwindigkeitswert von zwei Objekten, wobei die Objekte selbst gegenseitig das Bezugssystem darstellen.

Der Kritiker Harald Maurer hat es in einem Eintrag in seinem Forum aus meiner Sicht sehr gut und sehr einleuchtend erklärt, siehe in meinem Blog: Aus der mathematischen Zauberkiste der Relativitätstheorie:.

Für 2 Objekte, die eine Relativgeschwindigkeit zueinander haben, braucht man aber kein drittes Bezugssystem — und die Geschwindigkeiten selbst kann und muss man auch nicht kennen, denn es ist ja die Relativgeschwindigkeit, die gemessen werden soll.

Sie bezieht sich ja nur auf die Objekte selbst. Und dass die Bezugssystem-Zaubereien der Speziellen Relativitätstheorie nur mathematischer Schnickschnack sind, kann man zumindest als Gedanken-experiment mit einer Laserpistolen-Messung demonstrieren, die eine relativistische Geschwindigkeitsaddition niemals bestätigen wird, sondern stets nur das klassische Ergebnis zeigen kann!

Doch, es versteht sich von selbst, dass die gesuchte Relativgeschwindigkeit additiv ist, sowohl mit Galilei, als auch mit Lorentz, dessen Transformation die Relativisten dabei anwenden: Auch die Lorentz-Transformation ist bis zur Grenzgeschwindigkeit c additiv, zwar nicht arithmetisch additiv, aber additiv ist sie auf jeden Fall.

Es hat dagegen mathematisch überhaupt keinen Sinn links in der Formel nur c einzugeben: Gesucht wird nicht c bei der Relativgeschwindigkeit zwischen zwei Objekten, c ist ja schon vorgegeben! Was soll also c ganz einsam links in der Formel ausdrücken?

Hi Jocelyn, jetzt muss ich dich doch um Nacheditieren, bzw. Rauswerfen der ersten Version bitten: WordPress hat ein paar spitze Klammern als Tag missverstanden und einen ganzen Abschnitt sinnentstellend verschluckt.

Hier also nochmal korrekt. Besten Dank — Numi. Stimmt genau mit dem ersten Teil meiner Bemerkung zur Relativgeschwindigkeit überein. Entscheidend ist, dass der Begiff des Bezugssystems in der Definition notwendig ist, also in jeder Relativgeschwindigkeit implizit ist. Explizit wird er nicht gebraucht, da sind wir uns einig. Und der zweite Teil meiner Anmerkung dritter als Beobachter ist unwichtig.

Ich mache gern einen Scherz über die Nutzlosigkeit von Algebraikern: Bei einer Gleichung steht rechts und links das Gleiche. Wenn nicht, ist die Gleichung falsch. Wenn es aber das Gleiche ist, warum schreiben wir es dann nicht einfach nur einmal hin? Das spart auch das viele Rechnen! Der Hintergrund ist duchaus ernst: Gleichungen ohne Kontext sind sinnlos. Schlimmer noch, meist dienen sie als Verschleierung für das Fehlen von Inhalten, man setzt da auf die einschüchternde Wirkung von Mathematik.

Im rechten Kontext aber sind Gleichungen unverzichtbar. Funktion von c und v ist. Die Mathematik wird mit der relativistischen Addition mit Taschenspielertricks missbraucht, wobei es sich eigentlich nicht einmal lohnt diese Tricks lange zu untersuchen: Die Formel steht nur zur mathematischen Dekoration für die Annahme, dass die Lichtgeschwindigkeit konstant zu allen bewegten Beobachtern sei.

Oder für diejenige, die nicht ohne einen Hauch von Mathematik die Welt verstehen können, kann man eben die Gleichung liefern: Sie ist zwar nicht so dekorativ wie die relativistische Geschwindigkeitsaddition, aber sie beschreibt perfekt die Annahme. Wo wird die Mathematik für diese Annahme bitte gebraucht? Tatsächlich braucht man es in dem Falle gar nicht, um die resultierende Relativgeschwindigkeit auszurechnen, die ist natürlich c.

Für alle anderen Geschwindigkeiten gehts aber nicht ohne die leidige Mathematik. Der Prozess der Entstehung der modernen Physik nimmt bei ihm die entscheidende Wende.

Vorher war Naturphilosophie, mit Galilei beginnt die heutige Struktur der klassischen Physik: Das Zusammenspiel von theoretischer und Experimentalphysik, die Rolle der Mathematik dabei. Galileis Physik ist quantitativ, den Messgrössen des Experiments stehen die Variablen der Theorie gegenüber, die Sprache der Theorie ist die mathematische Analysis Calculus.

Das zieht insbesondere das Konzept des Koordinatensystems nach sich, das zum physikalischen Körper genauso steht wie die Variable zur Messung. Du siehst, Du bist ziemlich nah dran wenn du sagst: Die entsprechen einander 1: Letztere zu eliminieren bedeutet dann aber gerade das Weglassen der theoretischen Physik, der Verzicht auf quantitative Beschreibung, Galileis Methodik.

Das muss ja nicht falsch sein, Naturphilosophie wie zur Vor-Galilei-Zeit zu betreiben, ist nicht verboten! Warum dann aber dieses heftige Interesse an der Physik?? Die Ergebnisse Galileis und Newtons stimmen ja mit unserer Alltagserfahrung überein. Das gilt aber nur für die heutige Zeit, wo wir über jede Menge physikalischer Systeme mit geringer Reibung verfügen.

Vorher galt nach Aristoteles: Entscheidend ist aber bei Galilei nicht das Ergebnis, dem zuzustimmen heute leicht fällt, sondern die Methodik. Die Methode ist es auch, die Galilei so gefährlich machte. Kopernikus vertrat das neue Weltbild ja viel exponierter, aber gegen ihn konnte man philosophisch disputieren, das Gewicht der Bibel gegen seine Argumente setzen.

Galileis moderne Physik steht für sich selbst. Ihre Erkenntnisse, einmal öffentlich, konnte der Papst nicht wieder los werden, die alte Mystik wiederherstellen. Damit hadern die heute noch! Maurer brauchen wir nicht. Seiner Position zu begegnen wäre sicher schwieriger — aber nur deshalb, weil sie wesentlich unkonkreter ist. Bleib lieber bei Deiner Linie. Übrigens benutzt er Koordinatensysteme, aber das wäre ein neues Fass aufgemacht…. Pössel brauchen wir auch nicht. Pössel ist unzweifelhaft eine gute Quelle, wenn man die SRT gut rechnen kann, und dies durch geometrische Intuition vertiefen will.

Spezialisten für die Spezielle, sowas gibts nicht. Na, in allen Punkten meiner Meinung? Oder bleibt es interessant… Ganz Liebe Grüsse Numi. Leider sinnentstellend war aber: Relativitätstheorie ist klassische Physik, denn die Messgrössen Variablen sind hier Zahlen.

Nichtklassisch ist die Quantenphysik. Es gibt nämlich 3 Varianten in der Physik für die Berechnung einer Relativgeschwindigkeit zwischen zwei bewegten Objekten: Wenn man Zahlenbeispiele für die Bestimmung einer Relativgeschwindigkeit zwischen zwei bewegten Objekten nimmt, die übersichtlich sind, kommt man schon ins Grübbeln was die Konstanz der LG anbelangt, zum Beispiel:. Jocelyne, Du hast kein Problem mit Einstein, du hast eins mit Galilei.

Ich habe kein Problem mit Galilei, das bestreite ich natürlich, wie Du es vermutet hast. Dabei habe ich natürlich ein heftiges Interesse an einer realitätstreuen Physik, wie alle Menschen auch, und nicht nur aus naturphilosophischen Gründen: Wir leben alle in einer realen physikalischen Welt, auch ohne studierte Physiker oder Mathematiker zu sein, und es ist für keinen Menschen irrelevant die Gesetze der realen Physik zu kennen und zu verstehen.

Ein Beobachter hat nämlich gleichzeitig unendlich viele Bewegungs- und Ruhezustände zu unendlich vielen anderen Objekten, und das ist simple comme bonjour diese unendlich vielen gleichzeitigen Bewegungs- und Ruhezustände paarweise in der physikalischen Realität zu erkennen, das kann jedes Kleinkind schon sicher einordnen.

In Diskussionen über die SRT benötigt es endlose kontroverse Austausche um zu bestimmen, wer zu wem oder zu was paarweie ruht oder sich bewegt. Das ist doch nicht normal. Wieso sollte denn in einer physikalischen Formel jeder Term, jedes Zwischenergebnis eine eigenständige physikalische Bedeutung haben?

Das ist nicht der Fall. Das hat nicht einmal etwas mit Physik zu tun, gleiches gilt für Geometrie, Statistik, und jede andere Anwendung der Mathematik. Imaginäre, unendliche oder manchmal auch negative Ergebnisse bedeuten stets eine veränderte Qualität in dem durch die Formel beschrieben Objekt. Da werden Ellipsen verformt und schlagen in Parabeln um oder ein gedämpftes System beginnt zu schwingen, stets wird ein reeller Paramter dabei imaginär.

Für letztere gibt es keinen experimentellen Anhaltspunkt. Die SRT ist hier offen: Im bisherigen Rahmen haben wir nur relativistische Kinematik, keine Dynamik betrachtet, d.

Welche Eigenschaften der Objekte sind relevant, unter diesen Voraussetzungen? Der Ort, also ein Punkt im Raum. Wollen wir die Relativbewegung zweier Körper beschreiben, brauchen wir eine Richtung.

Kommt ein drittes dazu, wird noch eine zweite Richtung benötigt. Das genügt, die Lage weiterer Körper ist schon relativ zu den beiden Richtungen bestimmbar. Ein Massstab, also eine Längeneinheit.

Das ganze nennt man übrigens Koordinatensystem. Es ist schlicht und einfach das mathematische Modell eines physikalischen Körpers, reduziert auf genau die Eigenschaften, die zur Beschreibung von Bewegung notwendig sind.

Die Begriffe Ruhe und Bewegung sollte man nicht überbewerten, sie sind austauschbar. So wie in der Informationstheorie die Kommunikationspartner immer Alice und Bob heissen, weil das lustiger klingt als A und B.

In einer Äthertheorie wäre das übrigens anders. Reine Konvention, die langwierige Erläuterungen im Einzelfall erspart. Das ist immer sone Sache mit den Vereinbarungen, es ist bequemer für die Insider, aber für Fachfremde wirds dadurch kryptisch.

Ist aber schwer was gegen zu machen, denn es gibt auch in der Fachsprache keine Sprachpolizei, die Begriffe bürgern sich so ein. Konfusion um gamma, ich bekenne mich schuldig, zwei Formeln, ein Buchstabe. Ist halt immer der unangenehme Term mit der Wurzel. Irgendwo oben hab ich auch durch gamma dividiert, statt damit zu multiplizieren. Ich arbeite auch nicht täglich mit dem Zeug, und so ein Blog ist halt ein schnelles Medium, sorry.

Es ist hier immer Lorentz. Die Objekte bewegen sich gegeneinander. Hätten wir den Term c-v untersucht, würde die Richtung auch bestimmt sein: Die Objekte bewegen sich voneinander weg. Ein drittes Objekt kommt bei der Bestimmung einer Relativbewegung nie in Frage: Eine Relativgeschwindigkeit kann nur zwischen zwei zueinander bewegten Objekten existieren. Einstein selbst hat seine Annahme einzig auf der Relativgeschwindigkeit zwischen zwei Objekten aufgebaut Licht und ein Beobachter.

Anders ist es prinzipiell eh nicht möglich. Du hast es bestritten bzw. Mit dem Einsatz des Lorentzfaktors zur Bestimmung der Relativgeschwindigkeit zwischen zwei relativ zueinander bewegten Objekten wird diese additive Natur auch in der SRT ersichtlich, und dabei geht auch die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit zu bewegten Beobachtern Flöte…. Wenn man zur Verdeutlichung übersichtliche Zahlenbeispiele für c und jeweils zwei bewegte Beobachtern v einsetzt, ist die additive Natur bei Galilei und Lorentz nicht zu übersehen:.

Herr Numi meint also, c sei eine Grenzgeschwindigkeit. Nun gut, gerade darum geht es. Wie ist der Term zu interpretieren? Oder darf er nicht? Oder ist er zu ignorieren? Oder wissen Relativitätstheoretiker insgeheim eine weitere Möglichkeit? Weihen Sie mich bitte ein!

Offensichtlich hat meine Antwort Nr. Die relativistische Additionsformel wäre freilich total unsinnig, wenn die bewegten Messgeräte dabei unveränderlich blieben, denn in diesem Fall gilt logischerweise die Galilei-Transformation. Sie ist aber sinnvoll, zutreffend und unwiderlegbar experimentell bestätigt, wenn die für die Messung eingesetzten Geräte, nach Lorentz und entgegen Einstein, materielle Veränderungen erfahren, die vom Bewegungszustand abhämgig sind.

Die dadurch entstehenden Verzerrungen der Messergebnisse führen zur sonst unmöglichen, jedoch tatsächlich beobachteten Erscheinung, dass zwei gleiche, relativbewegte Messgeräte, oder dasselbe Messgerät bei verschiedenen Bewegungszuständen, wie im Falle der Erde in ihrem Umlauf um die Sonne, immer dieselbe Geschwindigkeit c gegenüber einem gegebenen Lichtstrahl aus einem fernen Stern messen.

Gestatten Sie mir also, bitte, dass ich es ohne Relativitätstheorien, und nur mit Grundschul-Mathematik, folgendermassen zu beweisen versuche:. Wenn es aber diesen logischen Wert jedoch nicht liefert, dann gibt es dafür nur eine logische Erklärung: Beide Messeinrichtungen verhalten sich nämlich nicht gleich, weil sie auch nicht identisch sind.

Die jeweiligen Meterstäbe sind nicht gleich lang und die jeweiligen Uhren gehen nicht gleich schnell. Es gibt sonst keine andere vernünftige Erklärung dazu. Sie wird ausserdem durch die theoretisch richtig hergeleiteten, physikalischen Erkenntnisse von Maxwell, Heaviside, Larmor und Lorentz bestens begründet. Diese Konstante c mit der Dimension einer Geschwindigkeit hängt von den Naturgesetzen ab, die die bewegungsbedingten Eigenschaften der Messinstrumente bestimmen.

In jedem Fall, vorausgesetzt, dass sich die Messinstrumente und alle Körper in Abhängigkeit ihres Bewegungszustandes materiell verändern, ist die relativistische Additionsformel somit vollkommen richtig, weil sie mit der experimentellen Erfahrung übereinstimmt und davon ganz logisch abgeleitet werden kann, wie ich eben gezeigt habe. Wenn man dies nicht berücksichtigt, ist jede Diskussion über die relativistische Additionsformel und über die tatsächliche relativistische, physikalische Erscheinung, unvermeidlich aussichtslos.

Warum soll man sich derart zeitverschwenderisch den Kopf zerbrechen? Eine solche Geschwindigkeitszusammensetzung kennt die Physik nicht, und kann sie nicht kennen. Aber eben auch nicht einfacher. Und in der Not, um nicht als Idiot dazustehen, versucht man sich dann aus der Wörtern eine Bedeutung zusammenzureimen, das ist aber als Methode völlig untauglich.

Guter Wissenschaftsjournalismus könnte über die Arbeit von Forschern aufklären, z. Da er das nicht tut, hab ich Dir damit leider auch nicht geholfen. Man erfährt eine ganze Menge, wenn man sich die Geschichte der physikalischen Theorien ansieht, da gibt es bessere Darstellungen. Es ging mir um die Entzauberung des KS Begriffs, stattdessen komme ich damit wieder auf das Thema dritter Beobachter, sorry.

OK, zweiter Versuch, diesmal nur Relativbewegung, 2 Objekte. Das ist ein 1-dimensionales Problem findet also auf ner Geraden statt. Zur kinematischen Beschreibung eines Objektes braucht man: Zur Abstandsmessung durch Zahlen: Zusammen nennt man das dann Koordinatensystem 1-dimensionales affines. Mehr ist da nicht dran. Für andere Probleme kanns höherdimensional werden. Sobald wir Theorie machen, rechnen, benutzen wir Koordinaten. Koordinaten sind ein Artefakt, denn Theorie ist Menschenwerk, klar.

Problematisch wird es, wenn für ein einzelnes Koordinatensystem eine ausgezeichnete Stellung beansprucht wird — als ob es Teil der Natur sei. Das darf nicht sein, besagt das übrigens Galileische Relativitätsprinzip. Darum dieses inflationäre hin- und herrechnen mit KS. Dass Dir das aufs System geht, da hab ich ja ein gewisses Verständnis für. Mehr als ein Unterschied in der Sprache ist aber die fehlerhafte Schlussweise: Ich vermute hier schleicht sich eine Sprache-interpretierende Verstehensweise in die Logik ein: Geht in der Naturwissenschaft nicht.

Ich nehme mal an Du beziehst Dich auf irgendeine veranschaulichende Darstellung, in der 70 die Rolle von c übernimmt. Für c wird nicht eingesetzt , c ist 0. Lorentz ist korrekt und gleich Einstein.

Nicht additiv, auch wenn nach den vielen Kommt man näher an 0. Ein Zwischenergebnis, sonst nichts. Es muss keiner physikalischen Bewegung entsprechen. Das gibt es überall im Leben. Die Summe meiner Einnahmen ist ein sinnvolles Zwischenergebnis in meiner Abrechnung, Masseinheit Euro, leider sehe ich diesen Betrag nie in bar. Erst nach Abzug der Aus- und Abgaben hat die Zahl eine nicht nur rechnerische, sondern reale Bedeutung. Überlichtgeschwindigkeiten, die keine materielle Bewegung darstellen, sind etwas völlig normales.

Wie sieht das der Beobachter auf dem Mond? Das Ergebnis allerdins ist nicht im Kästchenraster der Geometrie des Papiers abzulesen, sondern auf die Achsen des Minkowski Diagramms zu beziehen. Das ist grad das Charakteristische an dieser Kritiklinie. Und das macht es so leicht bei den Angriffen auf Additionstheorem oder Zwillingsparadoxon die Fehler zu finden: Man braucht nun nur noch mit Minkowski zu vergleichen und sieht den Trugschluss.

Üblicherweise besteht der darin, dass irgendwo die Galilei Theorie angewandt wird, ohne dass dies deutlich gesagt wird. Oder die typische Frage: WANN altert denn nun der Zwilling? Da wird dann tatsächlich ein Widerspruch aufgezeigt. Eine völlig andere Linie ist es, zu bezweifeln, dass der Minkowski Raum physikalische Realität beschreibt. Maurer macht sowas auch. Hier muss man sich dann die experimentellen Grundlagen genau ansehen. Sorry, aber dazu müsst ihr euch wen anderes suchen….

SRT ist rein formal in Ordnung, muss aber anders interpretiert werden. Puh, Numi ist hier allein, aber mal sehn. Würde gern darauf eingehen. Dann ist jede Geschwindigkeit c oder v in der SRT vorgegeben , darüber ist nicht zu diskutieren, es ist eine verbindliche Vorgabe: Das ist die Grundlage der SRT. Was ist denn dabei so kompliziert zu erkennen und zu akzeptieren? Ja, es wäre langweilig und am liebsten solltest Du zum Beispiel mit dem Relativisten Prof. Harald Lesch über die relativistische Geschwindigkeitsaddition und ihre additive Natur streiten — nicht, weil Du sprachlich diesen Begriff ablehnt, dass er nicht Bestandteil der Theorie ist, physikalisch und mathematisch, siehe Prof.

Harald Lesch lehrt uns Mathematik: Es gibt diesen Effekt nicht, den wir aus unserem Leben kennen, dass Geschwindigkeiten sich so addieren. In der Speziellen Relativitätstheorie, wenn man in der Nähe der Lichtgeschwindigkeit kommt, dann ist 1 und 1 nicht 2, sondern 1 und 1 ist 1. Lichtgeschwindigkeiten addieren sich nicht mehr. Es nützt meiner Meinung nach nichts zu leugnen, dass die relativistische Geschwindigkeitsaddition additiver Natur ist.

Du bist auch nicht auf meine Darlegung gezielt eingegangen, dass wir in der Physik drei verschiedene Formel für die Berechnung der Relativgeschwindigkeit zwischen zwei Objekten haben, die sich gegenseitig widersprechen und inkompatibel sind:.

Aber da sind wir noch nicht…. Was ist aber, wenn der Stab und das soll ein wirklich langer Stab mit sehr viel mehr als den 5 eingezeichneten Lampen sein; Zuerst wird dieser furchtbar lange Stab ja nur ein Punkt sein; aber je näher der Stab kommt, umso mehr wird er wohl erkennen, dass es ein Stab mit vielen Lampen dran ist, und umso interessanter wird es.

Und damit sind wir bei einer spannenden Frage:. In welcher Welt lebt Herr Numi? Dies ist das Resultat, auf das es ankommt. Es entspricht der Physik UND der Gleichungslehre, die sich wechselwirkend aneinander entwickelten und deshalb zuverlässige Quantisierungen und Rechnungen in Wissenschaft und Technik verbürgen. Es entspricht NICHT der Relativitätslehre, die heute mit phantastischen Behauptungen eine andere Welt als die unsere vorgaukelt und so das merkwürdige Bedürfnis nach Science-Entertainment und schlechter Pop-Wissenschaft bequem zu stillen vermag.

Kaiser Wilhelm II ist — nach Beratung durch den peinlich gefoppten Planck — noch darauf reingefallen, als er am 1. Wir sollten heute etwas weiter sein.

Meiner Meinung nach sieht Numi das Licht der Lampe, das genau frontal auf seine Netzhaut aufprallt, früher als das Licht der Lampen, die schräg aufprallt, weil die Lichtlaufzeit am kürzesten ist die Strecke ist die kürzeste , oder? Numi kann aber die Verzögerung der Schrägaufpralle nicht messen, weil es sich um eine kontinuierliche Lichtzufuhr aus allen Lampen handelt: Die Lichtpulse kommen versetzt an, ohne dass man sie auseinander nehmen kann.

Nur bei dem ersten Lichtpuls aus jeweils allen Lampen könnte man es messen, aber es ist technisch nicht möglich den jeweils ersten Lichtpuls aus jeder einzelnen Lampe festzuhalten, das geht zu schnell. Zunächst, herzlichen Dank für Ihre Antwort. Entschuldigen Sie, bitte, gelegentliche, sprachliche Fehler, da Deutsch nicht meine Muttersprache ist.

Ja, Sie haben Recht: Ein solcher Äther ist als Bezugsystem für die Lichtausbreitung ohne weiteres durch das gemeinsame Weltraumvolumen, das er voll einnimmt und in dem sich alles abspielt, ersetzbar, sodass man auf irgend welche Eigenschaft eines Ausbreitungsmediums, ausser seiner dreidimensionalen Ausdehnung, absehen kann. Ein Äther ist für kinematische Überlegungen also offenbar unnötig, doch nicht der leere Raum. Einstein dachte, dass man für ein problemloses Verständnis der physikalischen, relativistischen Erscheinung gleich auf beide verzichten kann.

Doch, fünfzehn Jahre später, gab er, zur grossen Entrüstung vieler seiner Anhänger, bei einer Ansprache in Leiden, mit lobenswerter Ehrlichkeit zu, dass sowohl ein Raum mit besonderen Eigenschaften, als ein darin ruhender Äther nicht nur selbst existieren, sondern für die Existenz von allem Anderen unbedingt notwendig sind. Das stellt eine ganz eindeutige Rückkehr zu Lorentz und eine totale Abkehr seines ursprünglichen Standpunktes dar. Tatsächlich ist es das Todesurteil für die Qualität jeder Art von analytischer Untersuchung, wenn das verweigert wird -- vor allem, wenn eine Staatsbehörde die Anfrage stellt.

Aber, in dem n-tv-Beitrag wird weichgespült und verharmlost. So sei es ja wahrscheinlich nur ein klitzekleines redaktionelles Versehen gewesen usw. Die Wahrheit und Absicht derartiger grüner Absonderungen ist dagegen offensichtlich -- aber eben nicht für grüne Redaktionsstubenhocker….

Da meint man, echt berechtigte Hoffnung für dieses Land entwickeln zu können. Ich war überrascht, dass die grünen n-tv-Redakteure das überhaupt bringen. Heute fällt es schwer. In Belgien wurde der kälteste März seit ausgerufen.

Ein weiterer brach sich beide Beine und einer erlitt einen Herzinfarkt. Zwei Personen wurden danach vermisst und drei Wochen später im Keller eines Turbinenhauses tot aufgefunden. Die Explosion des Reaktorgebäudes 1 am Ein weiterer Mitarbeiter erlitt an diesem Tag einen Schlaganfall. Mehreren Arbeitern wurde unter den Atemschutzmasken unwohl, einer stolperte daher und verletzte sich am Knie, einer erlitt eine Augenverletzung durch austretendes Kühlwasser an einer Betonpumpe, und ein anderer verletzte sich beim Fall von einer Leiter.

Mai wurde ein jähriger Arbeiter beim Tragen von Material im Abfallentsorgungsgebäude bewusstlos und verstarb. Eine radioaktive Kontamination lag nicht vor; die Ärzte vermuteten einen Herzinfarkt. In einigen kleinen gemeinden ist das Trinkwasser nicht mehr geniesbar…las das doch in deinem Garten machen..

Paul Superdrohne die die das abbauen leben nicht hier die sitzen auf ihrer insel und schlürfen ihren sekt! Christian Weber gab es schon in teilen der usa inkl schwersten nervenschädigungen bei menshcen durch verseuchtes grundwasser!

Ich bin einmal auf Anregung eines kritischen Lesers, der monierte, dass ich zu sehr auf Aussagen von Behörden poche, einem Fall nachgegangen.

Derzeit wird in Deutschland die schreckliche Benzol-Verseuchung als Stimmungsargument gegen Fracking aufgebaut. Auf der Seite Bürgerinitiative: Der Leitsatz dieser Bürgerinitiative ist: Weder jetzt noch in der Zukunft. Man braucht eigentlich gar nicht nachzudenken, um das mit einem klaren Nein zu beantworten.

Man braucht dazu gar kein spezielles Wissen, denn es ist allgemein bekannt: Für den Strassenverkehr zahlen wir jährlich mit tausenden von Menschenleben, zerstören die Natur, vergiften die Umwelt.

Prüfe die Alternativen genau so kritisch wie das, was verdammt wird! Selbst Photovoltaik-Anlagen sind gefährlich, sie fordern pro Jahr etwa 5 -- 10 Menschenleben und ein Vielfaches an Schwerverletzten schon allein deshalb, weil Monteure bei der Arbeit abstürzen.

Die bei der Herstellung verwendeten Chemikalien sind hochgiftig und schädigen die Beschäftigten und stellen bei der Entsorgung ein erhebliches Umweltproblem dar. Die Ziele dieser Bürgerinitiative sind völlig unrealistisch und absurd. Diese Leute fordern etwas unmögliches und man kann sie nicht ernst nehmen. Dabei wurde der Boden mit Benzol kontaminiert. Hat das etwas mit Fracking zu tun? Scheinbar ja, denn wenn dort nicht gebohrt worden wäre, wäre ja auch kein Lagerstättenwasser nach oben gekommen.

Es wurde nicht durch die spezifischen Methoden des Frackens verursacht Die zweite Antwort: Nun muss man der BI zugute halten, dass sie recht gute Basisinformationen anbietet. Deshalb die dritte Frage: Benzol ist ein starkes Gift. Nur sachkundige Personen dürfen es überhaupt handhaben. Aber jedes Gift hat Schwellenwerte, bei denen es eben nicht mehr giftig ist. Solche Verdünnungen sind nicht mehr giftig.

Dennoch soll es nicht in den Boden gelangen, sagt der Gesetzgeber, das ist auch gut so. Aber wie viel Benzol ist denn in den Boden gelangt? Insgesamt sind also wohl etwa 20 Kilogramm Benzol ins Erdreich gelangt. In welchem Verhältnis steht denn das? Man schätzt, dass in Deutschland pro Jahr ca. Zusätzlich ergaben Untersuchungen, dass in Völkersen weder in Trinkwasser noch in Feldfrüchten oder Fleischprodukten erhöhte Benzolwerte auftraten. In Völkersen hat es, nüchtern betrachtet, einen kleinen Betriebsunfall gegeben, der für nichts und niemand eine echte Gefahr darstellte.

Der Schaden wird saniert, Unkosten werden entschädigt Z. Es gibt keine Langzeitfolgen und eigentlich sollten alle, bis auf die RWE vielleicht, glücklich sein. Das sind also die erschröcklichen Gefahren des Fracking, wenn man genauer auf die Propaganda schaut und sich selbst Gedanken macht: Sie existieren einfach nicht, Fracking ist harmlos und sicher, die ganze Abwehr und Angst ist reine Hysterie.

Sehr schön, dass sich doch einige Leute mit dem Thema Hydraulic Fracturing unaufgeregt und umfassend auseinandersetzen. Auch wenn es bisher noch nicht so aussehen mag, aber das steigende Angebot aus den USA deckelt auch die globalen Preise.

Das sind Milliarden weniger als noch Und anders als diese fällt sie wohl auch in den nächsten Jahren noch an. Diese, die amerikanische, Energiewende hat zur Folge, dass die Verbraucher Extrageld in den Portemonnaies haben. Gefährdung für Tier und Mensch. Ich habe über einen pingback bei American Viewer Artikel zu Unfällen im Zusammenhang mit dem Windkraftausbau gefunden: Hat jemand von Euch eigentlich eine Ahnung, wovon er da redet?

Ich habe leider weder die Lust, noch genügend Opium , um die ständigen Schmerzen meiner, sich windenden Gehirnzellen zu unterdrücken, um hier jetzt alle Halb- und Unwahrheiten vom Tisch zu fegen. RWE sagt, sie würden laut deutscher Gefahrenstoff weder umweltgefährdende Stoffe, noch giftige Stoffe einsetzen. Das ist richtig, aber Säuren, wie z. Die meisten Säuren laufen unter C für ätzend, aber nicht mehr. Ich würde als zu gern den ein oder anderen User hier ein frisches Glas konzentrierte Schwefelsäure trinken sehen.

Ja es gibt sie und Fracking hat durchaus was damit zu tun. Wer das leugnet, hat erstens keine Ahnung und sich zweitens wohl noch nie damit beschäftigt, was Fracking eigentlich bedeutet! Durch Fracking wird Gestein und unerwünschtes Mineral aufgebrochen, bzw. Wie auf der Radonkarte für Deutschland des Bundesamtes für Strahlenschutz ersichtlich, befindet sich an manchen Stellen durchaus einiges von diesem Spaltprodukt des Urans, welches damals in der DDR sogar bergmännisch abgebaut wurde.

Crackt man nun das Gestein, kann dieses radioaktive Edelgas Radon ungehindert mit dem Erdgas zusammen an die Oberfläche strömen, bzw. Das Radon wird mit dem Erdgas dann direkt in die Haushalte geliefert.

Für eine strahlende Zukunft. Erst informieren und dann posten. Und vor allem mal Fakten und nicht immer so Verschwörungstheorien! Smith Na, wer schickt Dich denn zu uns? Schon mal davon gehört, das man auch bei der Tiefengeoethermie fracken muss? Schon mal davon gehört, das die natürliche Radioaktivität zu unseren Alltag gehört? Schon mal ne Konzentrationsangabe zu den Frack-Flüssigkeiten gesehen oder gelesen oder sogar verstanden? Schon mal ne Tüte Erdgas geschnuffelt…….

Und hier noch die ultimative Frage….. Zusatzinfo……ist Dir bewusst, das uns Morgen schon der Himmel auf den Kopf fallen kann oder Deine nächste Schiffsreise am Ende der Erdscheibe runterfallen kann? Winke, winke Po Onkel Heinz……. Soso, Sie sind Chemiker. Dann ist aber Ihr 1. Zum Glück kann ich ,mit einiger Sicherheit annehmen, dass Sie kein Chemiker sind. Ihre Ahnungslosigkeit ist fast noch penetranter als Ihre schlechten Manieren. Sie, scheinen wie Sie in Punkt 1 offenbaren, nicht das geringste Verständnis dafür zu haben, dass die Dosis ausmacht ob etwas als gefährlich oder als völlig unbedenklich einzustufen ist.

Und, Schwefelsäure spielt beim Fracking keine besondere Rolle und kommt dort kaum zum Einsatz. Ich habe zum Thema Fracking in einem frühren Artikel einiges an Informationen zusammengetragen.

Gleiches, nämlich dass die auftretende Dosis so gering ist dass man sie vernachlässigen kann,gilt auch für das Radon. Davon gast in jeder Sekunde eine solche Menge ohnehin aus dem Boden in die Atmosphäre, dass der Beitrag den die Gasförderung dazu leistet völlig zu vernachlässigen ist. An vielen Stellen in Deutschland und Europa ist auch das aus dem Boden entweichendes Radon dafür verantwortlich dass die natürliche Radioaktivität dort deutlich höher als etwa in den gesperrten Gebieten um Fukushima ist.

Das bisschen Radon mehr führt da zu keiner messbaren Veränderung. Ihren Appell Erst informieren und dann posten hätten Sie besser mal selbst beherzigt. Und, penetranten Beleidigungen und Unterstellungen werde ich ab sofort konsequent löschen. Wenn Sie nur rumpöbeln wollen sind Sie hier falsch.

Sie haben allerdings mit Recht noch darauf hingewiesen, dass grundsätzlich solche überheblich pöbelhaften Beiträge nicht in diesen Blog gehören. Das Ergebnis war mir längst klar: Eine Alterntive zur Energiewende wird es in diesem Land nicht geben.

Echt traurig alles, meint JH. Der Umweltrat setzt nun auf Tests: Mehr als solche Pilotprojekte will die Industrie derzeit auch nicht. Dafür werden dann eben dann auch mit entsprechenden Vermutungen das Nichtwissen ersetzt besonders im ökonomischen Bereich.

Interessant ist dann die Zusammenfassung am Ende S. Diese Allzweck-Formulierung ist m. Interessant in diesem Report ist auch, dass hier ausdrücklich nur Fracking zur Gas- und Ölförderung behandelt wird. Fracking zum Aufschliessen von Geothermie Aquiferen ist ausdrücklich nicht erwähnt. Da gilt auch das sonst so strapazierte Vorsorgeprinzip nicht.

Ich hab auch in den Bericht kurz reingeschaut. Das brauch man wohl nicht zu kommentieren. Ich bin Chemiker und ich bin hier nicht der einzige. Sind Sie denn einer? Das möchte ich bezweifeln, denn wer die Wirkung von -- noch dazu getrunkener! Trinken Sie mal ein Glas konzentrierte Salzsäure! Doch als 0,1 M in ihrem Magen ist sie völlig harmlos. Trinken Sie mal reine Essigsäure! Doch verdünnt im Salat ist sie völlig harmlos. Und dann zeigen Sie sich auch noch als Musterschüler des falschen Denkens, das ich in meinem Beitrag 61 ansprach.

Was hat das speziell mit Fracking zu tun? Es ist ein allgemeines Problem des Bergbaus. In welcher Relation steht das? Es ist völlig unbedeutend. Strahlungsuellen haben einen sehr viel grösseren Einfluss auf die Gesamtdosis, insbesonders sind regionale Unterschiede der Strahlungsdosis um mehrere Grösseordnungen gewichtiger als die Mengen, die durch die Gasförderung in die Biospäre gelangen. Und als Chemiker sind Sie schlicht und einfach eine Schande für die Zunft.

Man kann sich hier mal anschauen, was wir mit Gülle auf die Felder bringen. Vielleicht geben sie es nicht unbedingt zu häufig ihren Kindern. Ich glaube nicht, dass dieser Link schon mal gepostet wurde: Truthland -- Dispatches from the real Gasland. Minuten Film ist frei in voller Länge abrufbar. Ich denke, Karl möchte darauf hinweisen, dass die Fälscherwerkstatt in der Duke University immer noch aktiv ist. Allmählich, aber noch unter falschem Blickwinkel, dämmert es ein paar Journalisten nun auch: Fracking ist ein geopolitischer game-changer, die Supermacht USA hat immer weniger Gründe, für andere die Kastanien us dem Feuer zu holen:.

China und der Nahe Osten: Wie lange wird Amerika diese Kosten noch tragen? Im Spiegel ist von China die Rede. Aber genau das geiche gilt für Europa und insbesonders Deutschland! Ich wollte wirklich, dass meine Vorhersagen über genau diese Situation, die ich schon lange antizipierte, falsch gewesen wären…. Thomas Sowell hat vor einigen Jahren gesagt.

Und ich denke an alle diese Umweltschützer die angst für die Sicherheit eines Kernkraftwerkes haben während sie in ihrem Kanu sitzen. Ehrlich gesagt sitze ich da doch lieber in meinem Kanu.

Für mein Kanu bin ich immer noch selbst verantwortlich. Ich glaube nicht das da ein Fall ins Wasser mein Erbgut angreifen würde…ausser es passiert vor der Küste in Fokushima. Was für ein aberwitzig lustiger Mann ist doch dieser Thomas Sowell. Um und in Tschernobyl wächst wieder Idylle. Nichts weist auf den dortigen Unfall hin. Seltene Tiere siedeln sich wieder an. Diese Tiere leben im allgemeinen naturgemäss nicht solange das die Folgen dieser Katastrophe bei ihnen eine Auswirkung zeigt.

Ob es da zu Fehlgeburten diesbezüglich kommt oder gekommen ist weiss ich leider nicht. Was ist mit der Atombombe in Hiroshima? Gibt es etwa keine Spätfolgen an den menschlichen Nachkommen -- oder können sie da eher froh sein das sie nicht Kanu gefahren sind? Mir ist schon klar das auch die Energiewende mit Lügen arbeitet, dass da eine bestimmte komplexer werdende Lobby am entstehen ist.

Das Machtverhältnis verschiebt sich lediglich. Ich glaube das die Angst eher dahin zielt, das aus der Energiewende heraus Technologien heranreifen könnten, die den Menschen weitgehend aus der Abhängigkeit von Wirtschaft und Staat entlässt.

Probieren wir es doch mal aus. Angst vor dem Feuer??? Oder lachen wir lieber über die Ängstlichkeit der Ökolobby? Die ist an vielen Stellen der Welt höher, dort allerdings aufgrund natürlicher Ursachen.

Besonders vorsichtig sollten Sie vor der Küste von Guarapari in Brasilien sein. Die Energiewende in der jetzigen Form ändert ja nichts an unserer Abhängigkeit von den konventionellen Stromproduzenten. Und das zu horrenden Extra-Kosten ohne irgendeinen Mehrwert. Dieser Strom wird halt nur deutlich teurer sein, als der den Sie von Ihren Stadtwerken beziehen.

Ich erwirtschafte etwas und verkaufe es und versuche einen möglichst guten Marktpreis zu erzielen. Wohlgemerkt als Arbeitnehmer; ich verkaufe eben meine Arbeitskraft.

Andererseits kann ich mit dem Erlös etwas kaufen oder auch nicht und ich kann mir aus den verschiedenen angeboten das frei aussuchen, welches mir am meisten zusagt.

Wirtschaftlich bin ich also völlig unabhängig, ausser von den Marktgesetzen, die für alle Menschen gelten und die nicht aufhebbar sind. Jetzt und auch in zukunft, denn das System funktioniert nur durch Zwang. Zwang, Subventionen zu zahlen, Zwang den Verbrauch zu regulieren, Zwang bestimmte Infrastrukturen zu schaffen usw. Kinderspielzeug Alles rund um das Spielzeug für Kinder findet hier seinen Platz.

UNO Kartenspiel das machen wir wohl alle falsch Wintercheck vor dem Urlaub. Gesundheit Alles was die Gesundheit betrifft kommt hier rein. Wie gut sind deine Ohren? Egal für was lasst die anderen Mitglieder daran teil haben. Obst richtig lagern - Kühlschrank tabu?? Frauen kriegen weniger Rente als Männer? Kritik an Israel ist jetzt eine antisemitische Straftat. Wie viel muss man verdienen um über dem Hartz IV Satz zu liegen? Darf der Vermieter das verlangen?

Hier ist der Ort, wo du drüber reden kannst und wo man dir zuhört. Nackt im Playboy - Oktober - Christine Theiss. Gedicht als Bild verschenken. Abnehmen und alles drumherum. Was haltet Ihr vom Fall Chemnitz? Belgien ermöglichte drei Kindern den Tod.

SPD und Grüne wollen Harz 4 abschaffen! Udo Ulfkotte ist tot!! Allgemeine Diskussionen mit Mut zur Wahrheit. Das erfahrt Ihr hier! Wir haben nicht die nicht die Verfassung Deutschlands oder Westdeutschlands zu machen.

Wir haben keinen Staat zu errichten. Es soll unsere Verfassung sein, ist es aber nicht! Was ist das Bonner Grundgesetz? Besatzungsrecht - Alliiertenrecht Deutschland ist Besetzt! Hier sammeln wir Details und Dokumente die dies beweisen. Deutschland ist alles, aber nicht souverän. Deutsche Geschichte Wie die Deutsche Geschichte wirklich war!

Hier erfahrt Ihr das was man euch verschweigt! War Feldmarschall Wilhelm Keitel ein Held?? Deutsches Reich nicht untergegangen sagte auch Vater von Ursula von der Leyen. Terror rund um den Erdball.