Cruise America

 


In Kolumbien wird Fracking seit mehreren Jahrzehnten zur Ausbeutung von konventionellen Erdölvorkommen eingesetzt. Konzert des Orchesters des Deutschen Opernhauses in einem Panzerkampfwagenwerk. Selbstbeteiligung Die Selbstbeteiligung ist unabhängig von der Schuldfrage fällig und wird dem Vermieter vom Mieter geschuldet.

Inhaltsverzeichnis


Luftwaffe beim Abwurf von Verpflegungsfallschirmen. Grenadiere laufen durch eroberte Schützengräben und dringen in die Ortschaft ein. Fernsprechtrupp verlegt in dem eroberten Dorf eine Leitung. Soldaten legen Fallschirme abgeworfener Versorgungsbomben zusammen. Luftkrieg über Deutschland, Ein Vorpostenboot meldet am Piloten mit Krückstock steigt in seine Me FW im Tiefflug.

Jagdflieger kehren in ihren Einsatzhafen zurück. Ein Jagdflieger berichtet dem Bodenpersonal: Sie schossen wieder aus allen Knopflöchern, aber wir brachen dann durch und ich griff erst von links an, kam gut zu Schuss; zwei Motoren kokelten; ich kam dann nochmals hoch und's hat dann prima hingehaun. Rrrrum, da brannte der, da flogen Teile, Einzelteile mir entgegen, und dann sprangen vier Mann 'raus und da ging sie brennend nach unten.

Luftkampf über Süddeutschland, Anflug eines feindlichen Bomberverbandes nach Süddeutschland. Arbeit auf dem Gefechtsstand Orig. Schwere Flakartillerie in Oberitalien. Notlandung eines Liberator-Bombers auf einem deutschen Flugplatz.

Die zehnköpfige Besatzung steigt aus. Flakabwehr in den Alpen. Me im Anflug. Abschüsse aufgenommen mit der Bordkamera. Feldwebel Kappstein im Luftkampf. Heranfliegen bis auf Rammnähe.

Da der Urheber unbekannt ist, liegt sowohl nach russischem als auch deutschem Recht Gemeinfreiheit vor. Russland - Cholm Januar -: Russische Frauen bergen Tote mit Schlitten.

Creative Commons Attribution-Share Alike 3. Der Vormarsch der Wehrmacht kommt im vierten Kriegsjahr zum Erliegen.

Leningrad und Moskau sind für die Deutschen nicht mehr zu erreichen. Der sowjetische Widerstand ist nicht zu brechen und eine Niederlage ist auch hier abzusehen. An allen Fronten ist die Wehrmacht in der Defensive. Das deutsche Afrika Korps muss sich nach einer britischen Grossoffensive unter Feldmarschall Montgomery zurückziehen - gegen Hitlers ausdrücklichen Befehl. Amerikanische Truppen landen in Nordafrika, und nachdem die dort stationierten französischen Soldaten zu ihnen übergelaufen sind, vertreiben die Alliierten die Deutschen von afrikanischem Boden.

Daraufhin rückt die Wehrmacht auch im unbesetzten Teil Frankreichs ein, wo die letzten Reste der französischen Kriegsmarine sich im Hafen von Toulon selbst versenken. Armee unter General Paulus wird eingekesselt, vernichtend geschlagen und weitgehend gefangen genommen. Die Panzerschlacht bei Kursk endet mit einer Katastrophe für die Wehrmacht. Der Rest des bisher verbündeten Landes wird nun von Deutschen besetzt, der "Duce", Benito Mussolini wird abgesetzt, interniert und von deutschen Fallschirmjägern wieder befreit.

Hitler muss jetzt die "Festung Europa" verteidigen. Jahrhundert, Hersteller nicht bekannt. Wunschkonzert für die Wehrmacht Mitwirkende: Eduard von Borsody Drehbuch: Felix Lützkendorf, Eduard von Borsody Musik: This motion picture film examines the war in Russia, Reel 1 dramatizes Russia's military history. Alexander Nevsky defeats the German knights in The Swedes are defeated in in a cavalry battle at Poltava.

French troops retreat from Moscow in Kaiser Wilhelm inspects troops on the Eastern front in Reel 2 shows mine operations, agricultural scenes, oil fields, and manufacturing scenes.

People of many ethnic groups present native dances. Civilian and military units parade in Moscow. Maksim Litvinoff asks the League of Nations to aid Ethiopia in Reel 3 maps Axis expansion into eastern Europe. Hungarian, Rumanian, and Bulgarian troops parade prior to Nazi occupation. Nazis march through Hungarian cities.

Yugoslavian cities are bombed and Greece is occupied. Tanks roll from Russian assembly lines and troops are inducted.

German panzer divisions invade Russia in June Reel 4 maps the German advance in and analyzes Russian strategy. Hitler makes a victory speech in October. Footage shows intense street fighting in Sevastopol. Russians of all ages are mobilized. In Reel 5, houses, factories, and a large dam in the Ukraine are burned or dynamited before the advancing Nazis.

Guerilla units draw arms and then dynamite Nazi installations. Joseph Stalin, Vyacheslav Molotov, and other leaders pose. Red troops parade in Moscow in Dec. In Reel 6, citizens pray in churches on Christmas Day. Russian tanks, cavalry units, and ski troops advance beneath air support. Villages are liberated and refugees return. In Reel 7, dead and tortured Russian civilians are found.

Footage shows prewar Leningrad. The city is intensively bombed. In Reel 8, the city is besieged. Women remove rubble from streets Nazi planes bomb trucks on the lake. The spring thaw arrives. Children play in the sunshine. German prisoners enter the city. Reel 9 maps the battle for the Caucasus and the Crimea. Stalingrad is bombarded from the air by artillery and house-to-house fighting is shown. Reel 10 maps the Russian encirclement of Nazis at Stalingrad. Marshal Nikolai Voronoff confers with his aides.

The encircling Red armies meet in Dec. Flamethrowers, rockets, and artillery are used to force the surrender of remnants of 22 Nazi divisions. The final scene maps Russian gains and cites statistics on Nazi losses thus far in the campaign.

Luftsieges mit dem Eichenlaub mit Schwertern zum Ritterkreuz des eisernen Kreuzes ausgezeichnet. Ostfront - Schlacht am Wolchow: Die Wehrmacht bringt Es werden Geschütze, Panzerkampfwagen, 2.

Durchbruch im Süden durch die sowjetischen Linien im Morgengrauen des Juni auf einer Breite von km. Marschall Rommel verhört gefangene englische Generale.

Emil Hacha in Prag. Studentische Tage deutscher Kunst in Salzburg. Juli durch Reichsminister Dr. Generalfeldmarschall von Manstein meldet sich zur Berichterstattung bei Hitler. Rückkehr von Kapitänleutnant Mohr, welcher einen Zerstörer und Katapultstart eines Fernaufklärers an der nordnorwegischen Küste, Entdeckung und Vernichtung eines amerikanischen Geleitzuges, Versenkung von Rückkehr von siegreichen Kampfflugzeugen zu ihren Feldflughäfen an der Murmanküste, der Befehlshaber der deutschen Luftstreitkräfte im hohen Norden Generaloberst Stumpff besichtigt einen seiner Verbände und zeichnet besonders verdiente Flieger aus, Feldwebel Müller wird mit dem Ritterkreuz des eisernen Kreuzes ausgezeichnet.

Generaloberst Dietl besichtigt einen Feldflugplatz im hohen Norden und Abteilungen des Reichsarbeitsdienstes sowie der Wehrmacht.

Minenräumboote im Einsatz im finnischen Meerbusen, Abwehr eines sowjetischen Bombers und sowjetischer Schnellboote. Karte zur sowjetischen Offensive vor Moskau 6. Dezember bis 7. This image is a work of a U. Army soldier or employee, taken or made as part of that person's official duties.

As a work of the U. Teilkarte zur sowjetischen Offensive vor Moskau Dezember bis Februar YouTube Moscow Wonderland. Karte der Halbinsel Krim. Maximilian Dörrbecker Chumwa Quelle: Creative Commons Attribution-Share Alike 2. Rzhev Battles is a general term for a series of World War II offensives launched from January 8, to March 31, by the Soviet Red Army in the general directions of Rzhev, Sychyovka and Vyazma against a German salient in the vicinity of Moscow, known as the "Rzhev meat grinder" for these battles' huge losses.

This part of the Second World War was poorly covered by Soviet military historiography, and what coverage exists occurred only after the dissolution of the Soviet Union, when historians gained access to relevant documents. Exact dates of particular battles, their names, outcomes, significance, and even losses have not been fully clarified.

A reminder of these until recently 'nameless' battles is found in the poem by Aleksandr Tvardovsky which contains the evocative phrase I was killed near Rzhev. The major operations that were executed as part of the strategic offensive were: The German retreat resulting from this operation was known as the Operation Büffel dt.

Karte der Einkesselung des Gebiets um Demjansk Karte des Kessels von Cholm Auszug aus der von Hitler im Löwenbräukeller am Wenn also Herr Stalin erwartet hat, dass wir in der Mitte angreifen - ich wollte gar nicht in der Mitte angreifen. Nicht nur deswegen nicht, weil vielleicht Herr Stalin daran glaubte, sondern weil mir daran gar nicht so viel lag.

Ich wollte zur Wolga kommen, an einer bestimmten Stelle, an einer bestimmten Stadt. Zufälligerweise trägt sie den Namen von Stalin selber. Dort floss der ganze Weizen aus diesem gewaltigen Gebieten der Ukraine, des Kuban-Gebietes, zusammen, um nach Norden transportiert zu werden. Dort ist Manganerz befördert worden; dort war ein gigantischer Umschlagplatz. Den wollte ich nehmen, und - wissen Sie - wir sind bescheiden, wir haben ihn nämlich!

Es sind nur ein paar ganz kleine Plätzchen da. Nun sagen die anderen: Die Zeit spielt dabei gar keine Rolle. Es kommt kein Schiff mehr die Wolga hoch, und das ist das Entscheidende! Ostfront - Lage vom November bis März Sowjetische Geländegewinne an der Ostfront vom November bis März Urheber der Karte: Kriegsrat Stalingrader Front - Dezember Insbesondere wird auf das Schicksal der Zivilbevölkerung eingegangen.

Die Schlacht von Stalingrad, der mindestens Bis heute leiden Überlebende am Trauma Stalingrad. Die Dokumentation begleitet ihren Weg anhand dreier ausgewählter Schicksale vom siegessicheren Aufbruch bis zur Kapitulation und der folgenden Gefangenschaft in sowjetischen Lagern.

Friedrich Paulus Dokumentation Video: Wenige Kilometer hinter der Front bringen die deutschen Soldaten zusammen mit der Landbevölkerung die Ernte ein. Artillerieangriffe auf Stalingrad, vorsichtiges Vorwärtstasten der Infanterie, der südliche Teil der Stadt ist fest in deutscher Hand. Kämpfe im Raum vor Leningrad. Aushebung letzter Widerstandsnester südlich des Ladoga-Sees. Nachschub auf einem Schienen-Lastkraftwagen. Jahrestag des Marsches auf Rom in Italien. Ein Verband der kaiserlich-japanischen Kriegsmarine auf dem Weg zum Südpazifik, Kampf gegen die amerikanische Kriegsflotte, Angriff eines Geschwaders der Marineluftflotte auf den amerikanischen Feind.

Gebirgsjäger bei einem Aufstieg auf einen 4. Verteidigung der El-Alamein Front. Norbert Schultze Lili Marleen ist der Titel eines Liedes, das in der Fassung von Lale Andersen zum ersten deutschen Millionenseller und zum deutschen und inter- nationalen klassischen Soldatenlied wurde.

März - Weltberühmt wurde sie durch das Lied Lili Marleen. Unter dem Pseudonym Nicola Wilke schrieb sie auch selbst Liedtexte, u. YouTube Es war ein Edelweiss Komponist: Rede von Reichsminister Dr. Sinfonie von Ludwig van Beethoven, Dirigent: Verwundete deutsche Soldaten lernen die Stadt Wien kennen. Ausbildung des Offiziersnachwuchs der Artillerieschiessschule Jueterbog. Sicherung des Nachschubverkehrs auf dem Schwarzen Meer.

Angriffe der deutschen Luftwaffe auf wichtige Eisenbahnanlagen und Verkehrsknotenpunkte. Kinderlandverschickung von Berlin an die Ostsee. Konzert des Orchesters des Deutschen Opernhauses in einem Panzerkampfwagenwerk. Ausbildung von Panzervernichtungstrupps der Waffen-SS. Tag der italienischen Kriegsmarine in Rom. Ausbildung in einer U-Bootschule, Übung auf See. Heimaturlaub des finnischen Freiwilligenbataillons der Waffen-SS.

Artillerie- und Infanterieangriffe auf militärische Ziele im Hafengebiet von Leningrad, Verhörung eines sowjetischen Überlebenden. In der obigen Abhandlung werden die Schlachten um bzw. Gewöhnlich werden die vier Schlachten jedoch wie folgt gezählt: Schlacht Oktober 2. Schlacht Mai 3. Bau neuer Waffenschmieden, Einsatz von Frauen in der Rüstungsarbeit. Frontbogen von Kursk als Ergebnis der dritten Schlacht um Charkow. Karte der Ostfront vom Februar bis zum 1.

Wydawnictwo Sport i Turystyka, Warszawa, , page Sekundärquelle: Ohne vorherige Kriegserklärung marschierte die deutsche Wehrmacht am 1. September in Polen ein. Im Zuge derer wurden Tausende Juden und Christen aus ihrer Heimat vertrieben, deportiert und getötet. Sie mussten Platz machen für ein Experiment des Rassenwahns. Im Westen Polens planten die Nazis eine "blonde Provinz", die Ansiedlung Volksdeutscher, deren Nachwuchs zu einer germanischen Herrenrasse heranwachsen sollte.

Tausende Polen christlichen und jüdischen Glaubens wurden nach dem deutschen Überfall auf Polen vor 70 Jahren von der deutschen Wehrmacht, der SA und der SS aus ihren Häusern vertrieben, deportiert und umgebracht.

Die Nazis planten, im besetzten Polen, in einem Distrikt namens Warthegau, ein Experimentierfeld des Rassenwahns zu installieren. Eine blonde Provinz, so Heinrich Himmler, sollte entstehen, ein Laboratorium zur Züchtung des germanischen Herrenmenschen. Innerhalb weniger Wochen wurden Hunderttausende Polen und Juden zur Vertreibung freigegeben, als Arbeitssklaven missbraucht oder getötet.

Es war der Beginn des Holocaust. Die brutal Vertriebenen sollten "Platz schaffen" für die Volksdeutschen, die vor allem aus der sowjetischen Einflusszone - zwischen dem Schwarzen Meer und dem Baltikum - "heimgeholt" wurden. Die sogenannten Übergangslager für Polen ähnelten Konzentrationslagern. Hunger, Krankheiten und Tod standen auf der Tagesordnung. Die jüdische Bevölkerung wurde in Ghettos gesperrt, grausame Zwischenstationen für die Lager, in die sie später zum Zweck ihrer Ermordung deportiert wurden.

Zwi Steinitz aus Tel Aviv, der nach 70 Jahren zum ersten Mal wieder in sein Geburtsland reist, um den Ort zu besuchen, an dem seine Eltern ermordet wurden. Diese Dokumentation, die als Erinnerung an das Schicksal von Polen und Juden im Holocaust entstand, schlägt ein in der Öffentlichkeit weithin unbekanntes Kapitel der Nazivergangenheit Deutschlands auf.

Jacek Kubiak, Klaus Salge. Frontverlauf und Truppenverbände an der Ostfront im April Laut Wikipedia besteht Gemeinfreiheit. Schlacht bei Kursk Truppenbewegungen 4. Deutsche Kriegsmeisterschaften im Schwimmen in Erfurt. Freizeitgestaltung verwundeter deutscher Soldaten in Südfrankreich. Massengräber von Winniza in der Ukraine. Schwere Luftangriffe auf sowjetische Bereitstellungen, Vernichtung oder Erbeutung von 4. Inhalt des Teil 1 "Der Feuerring": Am Morgen des 5.

Juli bricht die Schlacht los und verwandelt das Gebiet in einen höllischen Feuerbogen, in dem die Deutschen Divisionen unter gewaltigen Verlusten stecken bleiben. Truppenbewegungen der Wehrmacht am Südrand der Schlacht bei Kursk. Karte der Schlacht von Kursk im südlichen Sektor sowie der 4. The copyright holder of this work, release this work into the public domain. Der Kriegsverbrecher-Erlass vom Diese Risiken sind jedoch beim Fracking zur Förderung von Schieferöl- und -gas aufgrund der hohen Anzahl und Dichte an Bohrungen und Bohranlagen einerseits erhöht und zum anderen bestehen zusätzliche Risiken, weil dem Fracfluid Chemikalien, u.

Angesichts der mehr als Beim Hydraulic Fracturing zum Zweck der Förderung unkonventioneller fossiler Kohlenwasserstoffe werden in die Bohrung, neben üblicherweise rund 10 Millionen Litern Wasser und Quarzsand, pro Bohrung 3 bis 12 verschiedene Chemikalien u. Biozide eingepresst, deren Gesamtanteil sich auf 0,5 bis 2 Volumenprozent beläuft. Die Auswirkungen auf die Umwelt werden in der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert und von Wasserversorgern in Deutschland kritisiert, [55] da einige der eingesetzten Chemikalien toxisch beziehungsweise laut der deutschen Gefahrstoffverordnung karzinogen , giftig oder anderweitig gesundheitsschädigend sind.

Zwischen zwei und 16 Prozent der Anlagen haben mindestens einmal im Jahr potenziell umweltschädliche Flüssigkeiten in die Umwelt freigesetzt. Hierbei galten je nach Bundesstaat Ereignisse mit mindestens 42 bis Gallonen ca. Rund die Hälfte der Austritte erfolgte aus Tanks und Rohrleitungen — nur ein relativ geringer Teil während der eigentlichen Bohr- und Frackingaktivitäten.

Als weiteres Problem wird angesehen, dass sich Rückstände der Fracfluide in den Rissen ablagern. Dies ist im Fall einiger Zusätze z. Der umstrittene Dokumentarfilm Gasland aus dem Jahr widmet sich ausführlich dieser Thematik. Die Wissenschaftler hatten Proben von 68 [67] bzw. Im Wasser von zehn solcher Brunnen wurde zudem Propan nachgewiesen. Den Studien zufolge ist die wahrscheinlichste Ursache für die Verunreinigungen das Entweichen von Gas über undichte Stellen in der Verrohrung und dem Ringraumzement der Bohrungen.

In der Barnett-Shale-Förderregion in Texas wurden in Trinkwasserbrunnen, die sich in einem Umkreis von maximal 2 km um eine Bohrstelle befanden, erhöhte Konzentrationen von Arsen , Selen und Strontium nachgewiesen. Nach Angaben des Public Herald, einer gemeinnützigen Organisation aus Pennsylvania, sind zwischen und knapp 9.

Besonders brisant hierbei ist, dass diese Zahlen von der DEP zunächst nicht herausgegeben wurden, und dass die Behörde überdies eine gewisse Anzahl der Beschwerden nicht nach Vorschrift bearbeitet haben soll. Tonnen Kohlenstoffdioxid freigesetzt werden. Das Kohlendioxid stammt dabei überwiegend aus der Verbrennung des geförderten Gases durch den Endverbraucher und aus der Verbrennung anderer fossiler Brennstoffe im Zusammenhang mit der Förderung des Gases.

Da Methan als ein vielfach effektiveres Treibhausgas gilt als Kohlendioxid, [76] tragen die Methanemissionen am meisten zum Treibhausgasüberschuss bei. Dann wird die Bohrung zur Atmosphäre hin geöffnet, damit der nun relativ hohe Druck das Wasser nach oben aus der Bohrung austreibt Well Blowdown. Allerdings ist Liquids Unloading bei unkonventioneller Förderung seltener erforderlich als bei konventioneller.

Die genaue Treibhausgasbilanz unkonventionellen Kohlenwasserstoffförderung mittels Fracking ist bislang relativ wenig erforscht, [75] und die Beurteilungen der Treibhausgasbilanz unkonventioneller Kohlenwasserstoffe gegenüber der anderer fossiler Energieträger sind widersprüchlich. Von anderen Forschern wird dahingehend jedoch keine effektive Reduktion der Treibhausgasemissionen prognostiziert, [79] oder dem Energieträger unkonventionelles Erdgas wird eine schlechtere Treibhausgasbilanz attestiert als dem Energieträger Kohle.

Nach Einschätzung des deutschen Umweltbundesamtes fehlen für eine genaue Beurteilung noch genauere empirische Daten, insbesondere hinsichtlich der Methanemissionen.

Sofern spezielle geologische Voraussetzungen erfüllt sind, können allerdings während eines Frackvorganges seit geologischen Zeiträumen bestehende Spannungen im Gestein gelöst werden, was zu Erdbebenschwärmen mit einzelnen, deutlich stärkeren Erschütterungen führen kann. In solchen Fällen wird auch von anomalen seismischen Ereignissen gesprochen. In vielen Regionen Nordamerikas, in denen fossile Kohlenwasserstoffe gefördert werden, ist die seismische Aktivität im Zuge des Fracking-Booms drastisch angestiegen.

Das bislang stärkste Beben, das vermutlich im Zuge eines Frackvorgangs ausgelöst wurde, ereignete sich am Mai in der Gegend um Blackpool. Fracking-Abwässer werden nach mehr oder weniger intensiver Aufbereitung in tief im Untergrund befindlichen Gesteinsschichten entsorgt. Bei dieser sogenannten Verpressung werden teilweise enorme Flüssigkeitsvolumina in den entsprechenden Zielhorizont gepumpt. Auch hierbei besteht unter bestimmten geologischen Voraussetzungen die Gefahr, dass Erdbeben ausgelöst werden.

Dadurch sinkt die Haftreibung an den Verwerfungsflächen, was dazu führen kann, dass an der Verwerfung Bewegungen stattfinden. Dabei besteht ein Zusammenhang zwischen der Stärke derartig ausgelöster Beben und dem Volumen des eingepressten Fluids. Auch verbleiben diese dauerhaft im Untergrund und der entsprechende Zielhorizont besitzt eine hohe Leitfähigkeit für Fluide Permeabilität.

Aus diesen Gründen ist die Auftretenswahrscheinlichkeit eines stärkeren Erdbebens sowie dessen maximal erreichbare Magnitude bei der Abwasserverpressung höher als beim eigentlichen Fracking.

Tatsächlich gingen von den fünf östlich der Rocky Mountains im Jahre registrierten seismischen Ereignissen mit Hauptbeben, deren Momenten-Magnitude 4,0 oder mehr betrug und die nachweislich mit der Kohlenwasserstoffförderung in Zusammenhang standen, zwei relativ sicher und eines wahrscheinlich auf die Verpressung von Abwasser zurück: Februar M W 4,7 erreichte, zu einem Moratorium, das u.

Es handelte sich um das stärkste einer ganzen Reihe spürbarer Erdbeben, die seit in der bis dahin seismisch eher unauffälligen Region bis hinüber nach New Mexico gehäuft auftraten.

November sogar M W 5,7. Es handelte sich um das bislang Stand: Es zerstörte zwei Einfamilienhäuser und beschädigte weitere Gebäude. Zwei Menschen wurden verletzt. Einen Tag später ereignete sich sogar ein spürbares Beben, das mit 3,9 knapp unterhalb der Momenten-Magnitude von 4,0 lag. Die verpressten Abwässer stammten aus der Kohlenwasserstoffförderung im Marcellus Shale im benachbarten Pennsylvania.

Gesundheitlichen Risiken durch Fracking erwachsen vor allem im Zusammenhang mit der Förderung fossiler Kohlenwasserstoffe. In verschiedenen Ländern werden mögliche und teilweise bereits bekannte Risiken des Kohlenwasserstoff-Frackings aus medizinischer Sicht diskutiert. Gefährdungen, die eng mit Kohlenwasserstoff-Fracking verknüpft sind, entstehen aus der Kontamination von Grund- und Oberflächenwasser mit Frackfluiden bzw. Bei rund der insgesamt eingesetzten Additive handelt es sich um bekannte oder vermutete sogenannte endokrine Disruptoren engl.

Ab dem Jahr , zusammenfallend mit einem kontinuierlichen Anstieg der Schiefergasförderung im Bundesstaat, waren die Radonkonzentrationen in Countys mit einer hohen Anzahl an Förderanlagen bzw. In Pennsylvania ist die Raumluft jedoch aufgrund der regionalen geologischen Gegebenheiten allgemein bedeutend höher mit Radon belastet als in anderen US-Bundesstaaten.

Sie lagen noch deutlich unterhalb der in Countys mit geringer oder ganz ohne Schiefergasförderung gemessenen Konzentrationen. In Countys, durch die der sogenannte Reading Prong verläuft, eine an Gneisen reiche geologische Provinz der Appalachen , waren die Konzentrationen im gesamten Messzeitraum mit Abstand am höchsten, noch wesentlich höher als in Countys mit hoher Schiefergasförderung. Die Differenzen zwischen Philadelphia und Countys mit geringer Schiefergasförderung bzw.

Ebenfalls nicht rein frackingspezifisch ist die Kontamination von Luft und Grundwasser mit sogenannten BTEX -Aromaten, speziell mit dem als blut- und knochenmarkkrebserregend geltenden Benzol. Sie sind in geringen Mengen in konventionellen wie unkonventionellen fossilen Kohlenwasserstroffen und Lagerstättenwasser enthalten. Beim Fracking kommt durch den Backflow jedoch zusätzlich kontaminiertes Wasser hinzu.

Werden diese Wässer in offenen Tanks gelagert in Deutschland verboten , können daraus verstärkt BTEX-Aromate und andere gesundheitsschädliche Kohlenwasserstoffverbindungen in die Luft entweichen. In beiden Studien konnte keine erhöhte Anzahl von Frühgeburten bei stärker exponierten Müttern festgestellt werden.

Die Ergebnisse hinsichtlich des Geburtsgewichtes bei Termingeburten widersprachen sich. Die Colorado-Studie stellte bei Zunahme der Exposition eine Zunahme der Anzahl von angeborenen Herzfehlern und nur bei starker Exposition eine deutlich erhöhte Anzahl von Neuralrohrdefekten fest [] in Pennsylvania nicht untersucht.

Die Autoren beider Studien betonen, dass deren Aussagekraft beschränkt und weitere Forschung nötig ist. Wenn sich infolge des verstärkten Einsatzes von Fracking die Förderung fossiler Kohlenwasserstoffe in relativ dicht besiedelten Regionen stark ausbreitet, steigt damit zwangsläufig die damit verbundene potenzielle Schadstoffbelastung und folglich die Gesundheitsgefährdung der ansässigen Bevölkerung.

Dabei spielt es letztlich keine Rolle, ob die Schadstoffemissionen spezifisch für die unkonventionelle Förderung fossiler Kohlenwasserstoffe mittels Fracking sind, oder ob sie auch bei konventioneller Förderung auftreten. Richtig verbreitet wurde Fracking in den ern. Darunter über eine Million mal in den USA. Gemessen an den Fördermengen ist der Einsatz von Fracking in Nordamerika deutlich weiter verbreitet als in Südamerika. Dort wurden im Lauf des ersten Jahrzehnts des Jahrhunderts in einem regelrechten Boom zahlreiche unkonventionelle Öl- und Gasfelder erschlossen.

Mit der Weltwirtschaftskrise ab dem Jahr sank jedoch die Nachfrage, die Preise fielen weiter und der Boom ebbte deutlich ab. In der zweiten Jahreshälfte ging aufgrund des fallenden Ölpreises die Shale-Öl Produktion um mehr als Im Zuge der massiven Ausweitung der Förderung von unkonventionellem Erdöl und Erdgas mittels Fracking wurden zunehmend Stimmen laut, die auf die Risiken dieser Technologie für Umwelt und Gesundheit hinwiesen.

Dies führte zu einer heftig geführten Kontroverse, die auch auf andere Industriestaaten übergriff. So gilt im Bundesstaat New York seit dem Dezember ein offizielles Verbot des Frackings zur Kohlenwasserstoffförderung, wie schon seit in Vermont.

Die Förderung mittels Fracking wird in Kanada mindestens seit den 60er Jahren aktiv betrieben. In Kolumbien wird Fracking seit mehreren Jahrzehnten zur Ausbeutung von konventionellen Erdölvorkommen eingesetzt. Dies wird von Umweltschützern kritisiert. Als Folge einer breiten öffentlichen Diskussion wurde ein Moratorium gegen Fracking zur Gewinnung von Schiefergas verhängt. Begründet wurde dies zum einen mit der Schaffung von neuen Arbeitsplätzen, zum anderen wird Schiefergas von der südafrikanischen Regierung als Brückentechnologie für den Übergang von der Kohle zu anderen Energieträgern angeführt.

In China wurde erstmals im Jahr eine Schiefergasquelle mittels Fracking erschlossen. Im Oktober hat das Europäische Parlament für eine verbindliche Umweltverträglichkeitsprüfung bei Schiefergasbohrungen gestimmt.

Die Umsetzung bleibt den einzelnen Mitgliedsstaaten überlassen. Bundesweit wurden bislang ungefähr Frackjobs durchgeführt, die meisten davon in Niedersachsen. Hydraulic Fracturing wird sowohl in Deutschland als auch auf europäischer Ebene seit einigen Jahren kontrovers diskutiert [] [] Dabei stützt sich die Kritik hauptsächlich auf Erfahrungen aus den USA oder Filme wie Gasland.

In Deutschland formiert sich der Widerstand oft in Bürgerinitiativen. Vertreter der Wirtschaft sind abhängig vom Industriezweig eher für oder gegen Fracking. Insbesondere die Umweltrisiken des Frackings werden kontrovers diskutiert. Es wurde angeregt, mittels kontrollierter, transparenter und schrittweiser Pilotbohrungen und anderer Untersuchungen die Datenlage zu verbessern und den gesetzlichen Rahmen, insbesondere für den Aspekt der Umweltauflagen, zu schaffen.

Nach einem mehr als drei Jahre währenden und von zahlreichen Kontroversen begleiteten Entstehungsprozess unter Beteiligung zweier Bundesregierungen wurde am 4. Durch dieses Artikelgesetz , das Änderungen insbesondere des Wasserhaushaltsgesetzes und des Bundesnaturschutzgesetzes umfasst, erfolgt ein generelles Verbot von Fracking in unkonventionellen Lagerstätten Schiefergas , Kohleflözgas.

Als Ausnahmen vom Frackingverbot in unkonventionellen Lagerstätten werden bundesweit insgesamt vier Tests zu wissenschaftlichen Zwecken gestattet — die betroffenen Bundesländer müssen diesen jedoch ausdrücklich zustimmen. Bis soll eine unabhängige Expertenkommission über die dabei gewonnenen Erkenntnisse berichten.

Durch Probebohrungen sollten Bohrkerne gewonnen werden, um anhand der geomechanischen Eigenschaften der Kerne die Machbarkeit des Clean-Frackings zu bestätigen.

Es wurde vermutet, dass die Methode zwar umweltverträglicher, aber wirtschaftlich weniger effizient ist. Es folgte eine Verankerung einer verpflichtenden Umweltverträglichkeitsprüfung für Schiefergasbohrungen.

In Österreich bildete sich eine Bürgerinitiative, um auf die Gefahren des Schiefergas-Frackings hinzuweisen. Die Nutzung des Untergrunds ist in der Schweiz der Kantonshoheit unterstellt. Die entsprechenden gesetzlichen Grundlagen stammen teilweise aus dem Der Kanton Aargau hat kürzlich eine Bewilligungspflicht für die Erkundung oder Nutzung des tiefen Untergrundes eingeführt.