Publikationen

 


Seit zehn Jahren helfen wir Organisationen dabei, genau dies umzusetzen, und in diesem Vortrag fassen wir die guten und schlechten Erfahrungen aus diesen zehn Jahren zusammen; Ziel ist, unseren Zuhörern den Einstieg in dieses vielversprechende Thema zu erleichtern.

DIREKT BESTELLEN


Sie eignen sich auch als Investment. Mit einer systematischen und datenbasierten Herangehensweise können Megatrends identifiziert und in entsprechenden Indizes abgebildet werden. Die gravierendsten Veränderungen finden jedoch im Finanzvertrieb statt. Wo kommt es zu Veränderungen und was steht der Branche noch bevor? Das Webinar gibt einen Überblick. Hier können Sie sich auch noch einmal alle Video-Aufzeichnungen der Webinare anschauen. Bei erfolgreichem Abschluss aller Prüfungen bis zum Noch kein Benutzerkonto bei justETF?

Jetzt kostenlos Webinar-Videos anschauen. Ja, Sie finden alle bereits stattgefundenen Webinare als Video-Aufzeichnungen bis Wenn Sie ein Webinar verpasst haben und die Video-Aufzeichnungen anschauen oder an den Prüfungen teilnehmen möchten, ist die kostenlose Registrierung bei justETF nötig.

Ja, die Registrierung eines Benutzerkontos in der Free-Version ist komplett kostenlos. Dezember neben den einzelnen Webinaren auch die dazugehörigen Prüfungen. Sie können die Prüfungen bis Ende des Jahres absolvieren. Danach ist eine Teilnahme an den Prüfungen leider nicht mehr möglich. Home justETF Academy Das Webinar richtet sich an Profis und erfahrene Anleger. Participants are enabled to handle challenges in English academic writing such ….

Workshop for everyone using or interested in transmission electron microscopy TEM. Cental part of …. Annual user meeting for the crystallographic texture analysis toolbox MTEX. Main focus this year is …. Ms Jacqueline Göring Phone:. In addition to the general personal information of the candidate the application has to contain the following data: Information of the University Library Please note that it is not possible to pass a cumulative doctorate at the Faculty of Economics and Business Administration!

Centre for Young Scientists. Faculty regulations Doctoral Degree Regulations Dr. Doctoral Degree Board Prof. Silke Hüsing Chairwoman Prof.

Stefan Korte Habilitation Board Prof. Konzepte, Methoden, Rahmenbedingungen" Habilitation zum Dr. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Konturen einer Organisationsforschung in kritischer Absicht" Habilitation zum Dr. Weik, Elke "Handeln, Struktur, Neuheit: Säulen und Untiefen der Organisationstheorie" Habilitation zum Dr.

Pickhardt, Michael "Aktuelle volkswirtschaftliche Problemstellungen - Energie- und Transportökonomik, Schattenwirtschaft, Verhaltensökonomik, öffentliche Zwischenprodukte und Geschichte des ökonomischen Denkens" Habilitation zum Dr. Kennzahlenanalyse für kommunale Unternehmen" Promotion zum Dr. Hannifa "Regulating Corporate Crimes: Ein multi-methodischer und multi-fallbezogener Ansatz zur empirischen Analyse von Bedingungsfaktoren erfolgreicher Teamarbeit" Promotion zum Dr.

Eine verfassungs- und datenschutzrechtliche Analyse" Promotion zum Dr. Akteure und strategisches Handeln aus institutionensoziologischer Perspektive" Promotion zum Dr. Menschen - Töne - Emotionen" Promotion zum Dr. Eine vergleichende Gegenüberstellung individueller und kapitalmarktorientierter Konzeptionen zur Entscheidungsvorbereitung" Promotion zum Dr. Juristische und betriebswirtschaftliche Aspekte zur Mediation und ihrem Einsatz in der Unternehmenspraxis" Promotion zum Dr.

Entwicklung eines Bezugsrahmens zur regionalbezogenen Wirkungsanalyse und -optimierung von Events" Promotion zum Dr. Herausforderungen und Lösungsansätze" Promotion zum Dr. Eine theoretisch-empirische Untersuchung" Promotion zum Dr. Empirische Betrachtung aus der sozialen Netzwerkperspektive" Promotion zum Dr. Gierhake, Olaf "Rechtliche Fragen der Vermögensnachfolge für deutsche Unternehmer mit deutschen, österreichischen und lichtensteinischen Stiftungen" Promotion zum Dr.

Erklärungsmodell und Gestaltungselemente" Promotion zum Dr. Rundfunkstaatsvertrags" Promotion zum Dr. Strukturation und computervermittelte Kommunikation" Promotion zum Dr.

Analyse der gestalterischen und ökonomischen Möglichkeiten im Spannungsfeld divergierender Interessen, dargestellt am Berliner Schlossplatz" Promotion zum Dr. These zu Begründung einer soziologischen Disziplin" Promotion zum Dr. Eine medien- und urheberrechtliche Betrachtung unter Berücksichtigung der europäischen und verfassungsrechtlichen Vorgaben" Promotion zum Dr. Konzeption und Umsetzung eines integrierten, dynamischen Ansatzes zum strategischen Management" Promotion zum Dr.

Theoretische und empirische Aspekte" Promotion zum Dr. Beherrschung von Nachträgen und Änderungen" Promotion zum Dr. Harms , Susanne "Bankenzusammenschlüsse im Fokus des Kernkompetenzansatzes: Bezugsrahmen, Fallstudienanalyse, Gestaltungsempfehlungen" Promotion zum Dr.

Systemorientierte Prozessmodellierungen als Erklärungsansatz" Promotion zum Dr. Von der Inpflichtnahme Privater über die Reglementierung als öffentliche Aufgabe bis zur Geschäftstätigkeit nach eigentümergeprägten Oberzielen" Promotion zum Dr. Herausforderungen durch technische, politische und gesellschaftliche Entwicklungen - ausgewählte Problemfelder" Promotion zum Dr.

Grundlagen einer dialektischen Theorie der modernen Arbeitsorganisation" Promotion zum Dr. Eine explorative Untersuchung in verlässlichkeitsorientierten Organisationen in Hochrisikoumwelten" Promotion zum Dr.

Eine empirische Untersuchung der Kooperationsbereitschaft sächsischer und tschechischer Unternehmer" Promotion zum Dr. Anhand eines Vergleiches des deutschen, türkischen und europäischen Rechts" Promotion zum Dr. Entwicklung eines umweltpsychologischen Erklärungsmodells, empirische Prüfung und Handlungsempfehlungen für Kreditinstitute" Promotion zum Dr. Das Inverkehrbringen, der freie Verkehr und die Inbetriebnahme von Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen in der Bundesrepublik Deutschland" Promotion zum Dr.

Ein Beitrag zur Regionalökonomie" Promotion zum Dr. Dieser Vortrag soll aufzeigen, wann Pipeline as Code Sinn ergibt und wann nicht. Demonstriert wird dies an Beispielen aus der Praxis, die z. Build Jobs für Feature-Branches automatisch anlegen oder löschen oder auch exploratives Testen von Änderungen der Build-Pipeline erlauben.

Auch wann ein Branch automatisch gebaut werden soll und wann nicht, will wohlüberlegt sein. Anhand von praxisrelevanten Merkmalen wollen wir zusammen Struktur in das Dickicht der JavaScript-Webframeworks bringen.

Dazu werden wir uns Angular 1 und 2, React und Web Components ansehen. Geschäftsprozesse müssen ständig an die sich verändernde Realität des Business angepasst und an die Mitarbeiter kommuniziert werden. BPM wird so oft ein zentrales Element des Wissensmanagements. Wenn sich Anwender dann noch beispielsweise Dynamisierung der Prozesse und systematisches Management von Prozessvarianten wünschen, werden die Grenzen heutiger Standards und Lösungen schnell sichtbar.

Dieser Vortrag illustriert das anhand fünf ausgewählter Herausforderungen realer BPM-Vorhaben in unterschiedlichen Domänen und zeigt deren Lösungsmöglichkeiten auf. Die nächste Version von Java steht bevor. Die Freigabe von Java 9 ist für den September geplant. Die Session gibt einen Ausblick auf Java 9 und seine interessantesten Features. Enterprise-Software befindet sich im Wandel — die Nutzer wollen weg von Features and Functions hin zu einer positiven Gesamterfahrung beim Nutzen der Software.

Nein, natürlich das genaue Gegenteil! Entscheidungstabellen grafisch modelliert und dann direkt auf einer Java Engine ausgeführt werden. Natürlich dürfen Best Practices sowie ein bisschen Meinung nicht fehlen, z. In welche Teile separiere ich meine Domäne? Wie referenziere ich logisch gleiche Artefakte eines Gesamtsystems in den einzelnen Teilsystemen. Domain-driven Design definiert verschiedene Konzepte, um Komplexität in Software beherrschbarer zu machen. Der Vortrag stellt die im Kontext von Microservices grundlegendsten und wichtigsten vor und erläutert, warum gerade diese es sind, die in einer Landschaft kleiner Systeme so wichtig sind.

Bounded Contexts, Aggregates, Context Maps. Er zeigt auf, welch enge Beziehung zwischen beiden Themen besteht und wie sie sich gegenseitig beeinflussen. Die schnelllebige Welt erfordert stetige Anpassung in unterschiedlichen Bereichen. Verwendung von Bleeding-Edge-Technologien, Implementierung von neuen Markttrends und die Möglichkeit zu ergreifen, selbst kreativ zu werden und dies mit der Community zu teilen.

Hast du schon mal gedacht: Da hast du dir was ausgesucht! Möge die Macht mit dir sein! The tools are freely available at http: This session will provide an overview of the Checker Framework and will discuss a type system to prevent null pointer exceptions at compile time in detail and with sufficient time to follow along.

Bring your tricky nullness issues and see how the Checker Framework can help you! Trotz noestimates-Bewegung müssen wir dauernd Dinge schätzen, etwa Kosten oder Aufwände. Im Vortrag lernen Sie, wie einfache Methodik und etwas Pragmatik zusammen Ihre Schätzaufgaben deutlich vereinfachen können. Ich beginne bei den Grundbegriffen Schätzgegenstand und -parameter und zeige an Beispielen, dass wir häufig "raten" durch "zählen und rechnen" ergänzen können.

Wir klären die Ziele von Schätzungen und hören von einer Menge interessanter und wirtschaftlich sinnvoller Anwendungen von Schätzungen.

Wir haben nur 60 Minuten - und so keine Zeit für Slides. Fragen sind jederzeit willkommen. Microservices sind in aller Munde, und immer mehr Initiativen widmen sich dem Thema. Es wird ausprobiert, konzipiert, "refactored" und neu aufgesetzt. Doch bei all der Breitenwirkung: Microservices sind nicht einfach umzusetzen.

Häufig werden technische oder konzeptionelle Fehler gemacht. Manchmal so gravierend, dass die erkauften Vorteile nicht zur Wirkung kommen oder der Ansatz gänzlich scheitert. In dieser Session werden fünf häufig anzutreffende Antipatterns vorgestellt und ihre Auswirkungen besprochen. Auch das Ionic-Team hat auf diese Änderungen reagiert und arbeitet an einer neuen Version des beliebten Frameworks für hybride Anwendungen.

In diesem Talk wird ein erster Blick auf die Neuerungen in Ionic 2 geworfen und die neue Vorgehensweise anhand von Codebeispielen erläutert. Zum einen kann es schwierig sein, eine produktionsähnliche Umgebung für die Software zu schaffen.

Der Entwickler spürt also im Allgemeinen wenig von dem Schmerz, den die Benutzer seiner Software tagtäglich ertragen. Konkret wird dabei gezeigt, wie Code, der im Test- oder Produktionsbetrieb Probleme z. Performance-Bottlenecks verursacht, direkt in der Entwicklungsumgebung entsprechend rot markiert wird. So bekommen alle Entwickler kontinuierlich Rückmeldung darüber, wie sich ihr Code bei Kunden verhält, und dürfen an den Schmerzen der Benutzer teilhaben.

Bei der Entwicklung verteilter Systeme stellt sich oft die Frage nach effizienten Testverfahren. Angemessene Teststrategien sollten nicht nur das Verhalten der Einzelkomponenten des Gesamtsystems berücksichtigen, sondern auch das Zusammenspiel aller Komponenten im Integrationstest überprüfen. Die Herausforderungen umfassen einerseits das automatische Aufsetzen der Testumgebung, andererseits die Steuerung der Tests gegen die verschiedenen Einzelkomponenten.

Der Vortrag gibt einen praxisnahen Einblick in das automatische Testen mithilfe von Open-Source-Werkzeugen am Beispiel einer Java-basierten Kassenlösung inklusive Backoffice- und Konfigurationsserver, die weltweit verteilt eingesetzt wird. Es werden verschiedene Varianten für das Aufsetzen der Testumgebung vorgestellt, von der automatischen Verteilung des Systems auf vorhandene Server, dem Aufsetzen der einzelnen Knoten durch Clonen von vorbereiteten Template-VMs bis hin zur gezielten Verwendung von Stubs.

Zusätzlich stellen die Replizierung von Daten und die Kommunikation der einzelnen Komponenten untereinander weitere Herausforderungen dar. Skalierung ist in aller Munde und die zentrale Herausforderung für aufstrebende Unternehmen. Wie schaffe ich es, ein funktionierendes Geschäftsmodell auszuweiten? Einer der kritischsten Bereiche ist nicht selten die Produktentwicklung und der Wunsch, mehr Features und am besten in weniger Zeit zu realisieren.

Viele Ansätze folgen dem Minimalprinzip, also mit möglichst wenigen Mitteln ein gegebenes festes Ziel erreichen. Leider skalieren diese aber auf der Aufwandsseite nicht linear, und häufig sind die Mittel letztendlich doch begrenzt.

Der Vortrag dreht dieses Modell um. Dazu werden verschiedene Patterns und Antipatterns vorgestellt. Die Ansätze auf fachlicher, technischer und organisatorischer Ebene reflektieren dabei unter anderem die Erfahrungen aus der Produktentwicklung bei Mister Spex. Wer Effektivität mit Effizienz verbinden will, ist hier gut aufgehoben. Wir befinden uns in der vierten Industriellen Revolution. In den Märkten bestehen diejenigen, die sich am schnellsten und elegantesten bewegen können.

Enterprises dagegen sind Riesen, und Riesen sind nicht schnell und beweglich. Die Frage ist, wie lernt der Riese zu tanzen? Seit dieser Zeit hat sich Einiges getan in der Welt des Webs. Vieles, was AngularJS mitbringt, ist mittlerweile in diversen Spezifikationen verabschiedet und in den Browsern nativ implementiert. Es wird also Zeit, die neuen Möglichkeiten zu nutzen. Genau hier setzt AngularJS 2. Was hat das für AngularJS 1. Wann können wir mit AngularJS 2.

Diese und andere Fragen werden in diesem Talk besprochen und versucht zu beantworten. Aber wie schneide ich meine User Story richtig? Wie erstelle ich übersichtliche Akzeptanzkriterien, die alle Projektbeteiligte verstehen und gut zu testen sind. Wie kann ich diese, auch bei Änderungen, gut dokumentieren? In meinem Vortrag gebe ich anhand vieler Beispiele Antworten auf diese Fragen.

Dabei geht es um die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle der IT-Provider, den Kundenangang der internen Kunden, die Identifikation der notwendingen Skills und die Planung zum Skill-Aufbau der Mitarbeiter sowie neue Steuerungsmöglichkeiten des Unternehmens - kurzum, es werden alle von der Veränderung betroffenen Aspekte unterschiedlich detailliert dargestellt.

Es wird insbesondere gezeigt, wie IT nicht nur eine Supportfunktion einnimmt, sondern wie sie als Enabler oder sogar Innovator fungieren kann.

Ausfälle im Betrieb kennt jeder — und dennoch ist man selten ausreichend darauf vorbereitet. Allerdings könnten viele dieser Ausfälle deutlich abgemildert oder gar gänzlich verhindert werden.

In einer Microservice-Architektur vergleichbar mit Netflix kann die Anzahl von abhängigen Services nochmal deutlich ansteigen und Hystrix in einem solchen Szenario seine Stärken ausspielen. Überraschungen kann es aber auch bei Hystrix geben. Um diesen entgegenzuwirken bietet dieser Talk Erfahrungen und Beispiele aus bereits angepassten Anwendungen für die Integration von Hystrix. Ein besonderes Feature ist die Möglichkeit, nahezu beliebige Technologien für die Views zu verwenden.

In diesem gemeinsamen Vortrag von E. Neben den technischen Aspekten des Vorhabens wurde insbesondere durch den Aufbau einer agilen Organisation und die Fokussierung auf die Qualität der Lösung sichergestellt, dass die hohen Anforderungen des Endkunden und von der E. ON selbst erfüllt werden.

Most non-trivial software systems suffer from significant levels of technical and architectural debt. This leads to exponentially increasing cost of change, which is not sustainable for a longer period of time. The single best thing you can do to counter this problem is to give some love to your architecture by carefully managing and controlling the dependencies between the different elements and components of a software system.

This session will first look at the major reasons why so many systems are ending up in an unmaintainable state and then show how to address the problem by using automated quality gates with a focus on architectural and metric based rules.

Regarding the architectural rules we will look at a domain specific language that can be used to automatically enforce an architectural blueprint over the lifetime of a software system. Diese Veränderungen lassen es zu, mit dem JDK 9 die gewünschte technische Paketierung von ausgewählter Java-Funktionalität selbst zu bestimmen. Platforms like Amazon EC2 are most useful if you apply automation everywhere, from configuration management over CI up to deployment.

This session will shed some light on best practices and patterns that proved useful. We will look at how DevOps is easier in a highly automated environment and learn to think about servers as disposable.

We will create pipelines that assemble source, CI tools, configuration management and stage-based deployment and introduce the concept of limiting blast radius. Es findet immer ein Bruch in der Repräsentation des Analyseobjekts statt. Der vorgestellte Ansatz erlaubt die Definition von Prozesskennzahlen auf fachlich selektierten Modellelementen. Durch die Interpretation der Prozessmodelle als Graphen können über Suchmuster die für eine Prozesskennzahl relevanten Prozesselemente identifiziert werden.

Mittels einer Event-driven Architecture werden Kennzahlen in Echtzeit berechnet. Bei Projekten auf der grünen Wiese ist heute technisch vieles möglich, wovon auch gewachsene Unternehmenslandschaften profitieren würden. Doch wenige jährliche Releases fressen knappe Weiterentwicklungsbudgets auf, Änderungen am Liefermodell sind kaum finanzierbar. Demgegenüber sind Kosteneinsparungen bei Migration in die Cloud gerade beim Management beliebt.

Diese Chance kann man nutzen, um durch richtige Architekturentscheidungen zur richtigen Zeit weitere moderne Lösungsmuster aus dem Umfeld Cloud und Continuous Delivery einzuführen. Dieser Talk zeigt die möglichen Schritte und Widerstände bei einem solchen Vorgehen in einem Unternehmen. Letztendlich werden hierbei nur solche Applikationen zu "Legacy", die mit der Änderungsfreqenz in der digitalen Welt nicht mehr mithalten können. Doch ist die getrennte Entwicklung wirklich nötig? Warum sollte man überhaupt für jede Plattform eine eigene App entwickeln?

Dieser Workshop bietet im Rahmen eines einstündigen Husarenritts über die Welt der mobilen Entwicklung die nötigen Informationen und Hintergründe für Einsteiger, Entscheider und Konzepter, um im Dschungel der mobilen Plattformen und Möglichkeiten den Kurs zu halten. Doch nach und nach wird man von der Realität eingeholt, und neben organisatorischen Hürden trifft man auf nicht triviale technische Probleme.

Docker-Container bieten ein interessantes Auslieferungs- und Betriebskonzept. Allerdings lässt es sich in vielen Organisationen aus unterschiedlichen Gründen noch nicht für den produktiven Einsatz verwenden.

Dieser Vortrag stellt die Einsatzbereiche vor, in denen Docker in automatisierten Tests verwendet werden kann: Wird hierfür vom Standardvorgehen abgewichen und Daten in Containern abgelegt, ergeben sich für die Verteilung und die Testprozesse einige Vorteile. Die Szenarien werden anhand von Beispielen demonstriert. Moving from in-process to distributed gives us the scalability but the performance cost of serialisation and the related garbage collection is orders of magnitude worse.

John will show how we can move from in-memory to network or disk with very little cost by using binary rather than Java Objects. Explore lambdas on big-data and Spark over the network. Architecture, code, bits, bytes and demos. Oder planen Sie, Ihre neu realisierte Anwendung mindestens so lange einzusetzen? Dann ist diese Session ein Muss. Dabei zeigen die Erfahrungen aus Projekten, dass Enterprise-Java zwar das Handwerkszeug für robuste, wartbare und zukunftsfähige Anwendungen bilden kann, aber durch die Art des Einsatzes selten bildet.

Hierzu werden sowohl Symptome und Indizien für zukünftige Sackgassen herausgearbeitet als auch Lösungen bzw. Ansätze vorgestellt, mit denen die Konsequenzen abgeschwächt oder vermieden werden können. Aggregate als natürliche Grenzen für Representationen, Repositories als Grundlage von Collection- und Item-Ressourcen und wie domänenspezifische Aktionen mit Hypermediamitteln ausgedrückt werden können.

Strings sind wahrscheinlich der am meisten verwendete Datentyp in jeder Java-Anwendung. Jeder Entwickler sollte daher wissen, was Strings sind und wie sie sinnvoll und effizient eingesetzt werden können.

Gibt es so etwas? Kann es so etwas überhaupt geben? Anhand treffender und teils amüsanter Geschichten aus der Praxis werden einige Probleme in der Zusammenarbeit zwischen Entwicklern, Designern, Testern und Projektleitern ausgearbeitet und Lösungswege für den alltäglichen Wahnsinn aufgezeigt. Docker ermöglicht es, Anwendungen und Dienste in leichtgewichtige und wiederverwendbare Container zu kapseln, und ist auf dem besten Weg, sich zum De-facto-Standard für Containerisierung zu entwickeln.

Aber wie passen Deployment-Pipelines und Docker nun konkret zusammen? Der Vortrag zeigt, wie und wo Docker in die Deployment-Pipeline integriert werden kann, welche Toolunterstützung vorhanden ist, und was dies alles für den Anwender bedeutet. Dies zu ändern, beginnt mit der Modernisierung des Mindsets.

Auch wenn es iOS, Android und Co. Dennoch lohnt sich der Aufwand. Die Kombination von mobilen Ansätzen mit Business Process Management verspricht noch schnellere und effizientere Prozesse im Unternehmen. Anhand von mehreren Case Studies erfahren Sie, wie andere Unternehmen erfolgreich mobile Ansätze zur Optimierung ihrer Prozesse eingesetzt haben. Nun sind Browser schon lange nicht mehr einfache Remote-Displays, sondern führen mit JavaScript eine leistungsfähige und allgegenwärtige Programmumgebung mit sich.

Wie integriert sich das mit dem Java-EE-Backend? Und was ist mit Vaadin als serverzentrierte Präsentation ohne Zwang zu einer weiteren Sprache neben Java? Wir stellen diese Varianten mit viel aussagekräftigem Code gegeneinander und liefern Argumente für die Beantwortung der Frage, welches GUI-Framework wann und für wen am besten geeignet ist.

Ursprünglich von Facebook entwickelt und verwendet, steht es mittlerweile auch als Open-Source-Projekt zur Verfügung und wird bereits auf zahlreichen namhaften Websites eingesetzt. In diesem Talk stelle ich die grundsätzlichen Konzepte und Ideen von React vor und zeige anhand von Codebeispielen, wie sich mit React sehr einfach wiederverwendbare Komponenten entwickeln lassen. Bitcoin and blockchain technology are mentioned everywhere in the media and described alternately as disruptive, innovative, criminal, brilliant, and the future of financial technology.

This keynote will separate the reality from the hype, covering a brief history, current uses and developments, and advantages being explored by the fintech industry.

Bitcoin will be demystified as a currency, recognizing its usefulness and perceived threat to governments, corporations, and banks. We'll also cover what makes the bitcoin blockchain such a revolutionary tool, and why those same institutions are trying to bend it to their will.

Lastly, we'll discuss alternative blockchains like Ethereum, and the additional solutions they offer. Es bietet die Gelegenheit, in lockerer Atmosphäre mit den Speakern und Teilnehmern der Konferenz ins Gespräch zu kommen.

Die Spielregeln sind denkbar einfach: Es werden Tische zu jeweils einem Spezialthema vorbereitet, an denen sich mindestens ein Experte befindet, der für Fragen und Diskussion zur Verfügung steht.

The principles of Agile have not changed. More than ever, we strive to satisfy the customer through early and continuous delivery of valuable software.

Developers welcome changing requirements, deliver working software frequently, and collaborate with other people through the whole process. As software eats the world, software development will be democratized - more people will code, contribute and commit on platforms and tools that are more accessible than ever before.

Mit der Architektur steht und fällt jedes IT-Projekt. Dennoch verbreiten und etablieren sich auch hier gute und effektive Lösungen. Der Vortrag erklärt, welche Bausteine wichtig für die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten im Big-Data-Umfeld sind, und wie sie in konkrete Lösungen gegossen werden können.

Dabei beleuchtet er sowohl traditionelle Big-Data-Architekturen als auch aktuelle Ansätze, wie z. Ausgehend von einer produkt- und technologieunabhängigen Referenzarchitektur stellt dieser Vortrag verschiedene Lösungsmöglichkeiten auf Basis von Open-Source-Komponenten vor. Haben sich Unit-, Integrations- und Oberflächentests in der Vergangenheit mehr oder weniger gut durchgesetzt, fristen Lasttests eher ein Nischendasein oder fallen meist Zeitbudgets zum Opfer.

In vielen Unternehmen klicken Mitarbeiter meist schnell, aber unkontrolliert hin und her. Diese Art von Smoke-Tests haben keine Aussagekraft, sind nicht reproduzier- und damit nicht vergleich- oder bewertbar. Tritt ein Performanceengpass auf, ist die eigentliche Ursache nicht ersichtlich. Gatling schickt sich an, dieses Feld neu aufzurollen.

Mit der Scala-DSL sind die Testszenarien schnell erstellt, anhand von Assertions können globale Erfolgskriterien definiert werden, und in übersichtlichen Reports sind alle Ergebnisse detailliert nachlesbar. Umfangreiche Tests können mit dem Recorder aufgenommen und realitätsgetreu wiedergegeben werden.

Mit Gatling gibt es keinen Grund mehr, Lasttests nicht von Anfang an auszuführen. The Cloud is everywhere, but how do you get into it? Developers everywhere are being told every day that the Cloud is important and that "everything is moving to the Cloud". What does that mean for developers? And what do you do with data, once it is in the Cloud?

In this session, you will see many demos -- with code -- and very few slides, that will introduce you to new and exciting free and open source data visualization tools, written in JavaScript, that help you visualize data in the Cloud. You will learn about Oracle JET, Oracle's free and open source toolkit for creating JavaScript applications, which Oracle has been using internally over the past three years and is now available on GitHub.

Mit dem Testing ist es ein Kreuz. Mit ihm sind keine Assert-Statements mehr nötig. Geänderte Testresultate lassen sich einfach visuell prüfen und akzeptieren, ohne dass die Test-Sources angepasst werden müssen. Die Präsentation zeigt die Unzulänglichkeiten des Assert-basierten Ansatzes auf, der von traditionellen Testtools wie TestNG oder JUnit verwendet wird - was mit ein Grund dafür ist, dass niemand wirklich gerne Tests schreibt.

Schlussendlich führe ich vor, wie MagicTest das visuelle Testen unterstützt und wie es sich in Praxisbeispielen für Unit- oder Characterization-Tests einsetzen lässt. Ever wondered how geospatial data works? Die Themen reichen vom umfassenden Support für Java 8 bis hin zum verfeinerten Einsatz von Annotations in vielen Bereichen, illustriert mit Codebeispielen und Erläuterungen zur Designphilosophie in Spring. Die meisten sind es allerdings nicht wirklich, unter anderem, da sie ein wichtiges Element von REST nicht erfüllen: Dabei geht Kai Tödter sowohl auf verschiedene Repräsentationen wie z.

Der hohe technische Innovationsdruck treibt Chaos. In diesem Talk spricht Johannes Mainusch über: Chaos, und warum es entsteht wie aus Teams neue Managementstrukturen entstehen die neue Architekturdirektive neue Organisationen Beispiele aus verschiedenen Firmen und darüber, wie viel Zeit der Change braucht. Digital transformation is probably the greatest disruptive innovation that the financial services industry has ever faced.

That is the new reality! Financial institutes have to unlock their digital potential by building reliable fast systems of integration on top of their legacy systems. During the talk I am going to discuss the current challenges in the financial sector, how they translate into a modern architecture to serve millions of users with a digital experience.

The DevOps movement is gaining momentum - which is good. But still DevOps often is seen way to small. DevOps is not only some more collaboration between Development and Operations. It is the implementation driver for a massive change in IT - and it is not enough in itself. In this session we will examine the drivers and goals behind DevOps, why we need the change, how DevOps affects the whole IT value chain and what else is needed to really "become DevOps".

We will develop an "DevOps ecosystem" and draw the missing lines between several important concepts that all feed into the actual goals behind DevOps. Da es in funktionalen Sprachen typischerweise keinen veränderlichen Zustand gibt, funktioniert reduce nur auf Typen mit unveränderlichem Zustand "immutable types". In Java haben aber die meisten Typen veränderlichen Zustand d.

Um eine Reduktion auch auf veränderlichen Typen zu unterstützen, gibt es die Operation collect. In der Session wird erläutert, worin sich die beiden Operationen unterscheiden und wie man die Funktionalität von collect ggf. Wie finden sich die Services? Wie geht man mit dem Ausfall von Services um? Und wie verteilt sich die Last auf die Services?

Dieser Vortrag zeigt, welche Herausforderungen durch welche Technologien gelöst werden, und gibt so eine Orientierung in diesem Bereich. Mit der Verfügbarkeit von neuen Plattformen und neuen Werkzeugen hat sich die Codierung von Applikationen in den letzten Jahren vereinfacht. Das Deployment der Applikationen in verschiedene Umgebungen stellt allerdings häufig ein Problem dar und verlangsamt den Entwicklungsprozess.

Die typische Entwicklerausrede "es funktioniert auf meinem Rechner" zählt nicht mehr. Stattdessen sind Entwickler heute für den kompletten Entwicklungszyklus bis hin zum Deployment und Testen in Produktionsumgebungen verantwortlich.

Glücklicherweise hilft Docker Entwicklern, diese neuen Herausforderungen zu meistern und Applikationen schnell in verschiedene Umgebungen zu deployen. OpenStack erlaubt in erster Linie das Orchestrieren von Infrastrukturkomponenten wie z. Compute, Netzwerk und Storage. Darüber hinaus gibt es dem Entwickler aber auch Lösungen im Platform-as-a-Service-Bereich an die Hand, mithilfe derer sich z.

Datenbanken oder gar ganze Hadoop-Cluster auf Knopfdruck provisionieren lassen. In diesem Vortrag wollen wir zeigen, wie die Möglichkeiten von OpenStack für die eigene Anwendungsentwicklung genutzt werden können und dies an praktischen Beispielen demonstrieren. JavaScript in the enterprise? Does that even make sense? After years of developing Java applications in the enterprise, many developers have become curious about what JavaScript can do for them.

But how can you translate concepts like 'modularity' and 'loose coupling' to JavaScript applications? Do JavaScript applications have these kinds of concepts? AngularJS is a popular solution in the JavaScript world, though there are many other solutions, too. By the end of this session, you will have a thorough understanding of whether JavaScript is a sensible solution for you in developing enterprise JavaScript applications, today.

We all expect quality software. We all believe it is important. In an age where Agile is king - we have to ship more frequently. Often we are expected to do it with fewer people and this can lead to cutting corners when it comes to quality. Having helped hundreds of customers with their software quality journey, Justin Collier and Damien Walsh will discuss practical advice, best practices and overall guidance on how to do more with less while not impacting software quality.

Attendees will leave with a better understanding about how to address the challenges of implementing high quality software through code review and testing. Discussion points will include: The cost of bugs found in development vs.

Reaktive Anwendungen basieren auf asynchronem Message-Passing und versprechen Eigenschaften wie Skalierbarkeit, Ausfallsicherheit und Responsiveness. Warum lassen sich diese Charakteristika nicht in traditionellen Architekturen umsetzen? Und was ist der Preis, den wir für die inhärente Asynchronizität in unseren Anwendungen zahlen müssen? Im Fokus steht eine prototypische Applikation auf Basis von Vert.

Anhand konkreter Problemstellungen erkennen wir sowohl die wesentlichen Unterschiede zu traditionellen Anwendungen als auch die Herausforderungen von Asynchronizität und Message-Passing. So können wir letztendlich die Vorteile und Nachteile von Reactive Design beim Einsatz in unseren Anwendungen bewerten. Vortrag kann Spuren von Quellcode enthalten. How far have you got with learning about Cloud? Got your head around Platform as a Service? Understand what IaaS means? Working in a DevOps mode?

It's easy to focus on learning new technology but it's time to take a step back and look at what the technical implications are when an application is heading to the cloud.

In the world of the cloud the benefits are high but the economics financial and technical can be radically different. Learn more about these new realities and how they can change application design, deployment and support.

The introduction of Cloud technologies and its rapid adoption creates new opportunities and challenges. Whether designer, developer or tester, this talk will help you to start thinking differently about Java and the Cloud. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, werden etwa 35 Prozent aller in einem Jahr geschlossenen Ehen im Lauf der kommenden fünfundzwanzig Jahre geschieden.

Man kann also sagen, fast zwei Drittel aller Ehen sind erfolgreich. Dem gegenüber sind Transformationsprojekte nur zu 30 Prozent erfolgreich und kosten viel Geld, Zeit und Nerven. Würden Sie heiraten, wenn die Erfolgsaussichten so gering sind? Bei Transformationen scheinen wir dazu bereit zu sein. Doch was ist das Problem, warum liefern Transformationen so selten den intendierten Wert? Wann kann man überhaupt von Erfolg sprechen, wenn das Transformationsprojekt in klassischer TBQ-Manier abgeschlossen wird?

In diesem Vortrag werden wir über Störfaktoren für Transformationen sprechen und wie man ihnen begegnen kann. Das Spring-Team arbeitet schon intensiv an Spring Framework 5. Dieser Vortrag gibt einen Ausblick auf die Schwerpunkte in Spring 5: Neben dem aktuellen Stand der Entwicklung werden wir auch die weitere Roadmap diskutieren. Diese Session behandelt Concurrency jenseits von volatile und synchronized: Unsafe verwendet und was es mit VarHandles in Java 9 auf sich hat.

Verbindungen werden im Fehlerfall zeitweilig gekappt: Statt Timeouts und Exceptions können wohl definierte Defaults zurückgegeben werden. Unser Projekt-Set-up, die Fallen, in die wir gelaufen sind, und natürlich unsere Erfolge. Hört man Vorträge über agile Projekte, so geht es immer um die Aspekte Kultur, Kommunikation, Management Commitment, Teambuilding — auf einen Nenner gebracht um ziemlich weiche, wenig messbare Faktoren.

Wir versuchen in diesem Vortrag eine Annäherung von der Seite der Zahlen. Welche Informationen können aus Spillover, Velocity etc.

Wir stellen Thesen auf, zeigen einige Ansätze und bringen reale Beispiele mit. There are often disagreements on the precise definition of DevOps, but one thing is clear: At the same time, users are demanding new applications at a dizzying pace. Combined, these changes bring great news: But, with great power comes great responsibility.

How do we deal with these new operations tasks while still meeting the demands for new applications? The answer, as always, is for us to learn new skills and to choose the right technologies to help us.

Anwendungen benötigen Konfigurationsdaten mit unterschiedlichen Informationen, z. In einer Microservices-Umgebung ist Automatisierung der Schlüssel zu einem zuverlässigen und effizienten Betrieb.

Eine übergreifende zentrale Konfiguration ist der erste Schritt. Im zweiten Schritt müssen Konsumenten automatisch die von ihnen benötigten Services finden, wenn diese skaliert oder auf anderen Knoten neu gestartet wurden.

Im E-Commerce zählt die Devise: Der Vortrag zeigt auf, welche Erfahrungen wir bei der Eigenentwicklung unseres Onlineshops gemacht haben, um die Stabilität des Shops trotz historisch gewachsener betrieblicher Rahmenbedingungen wie teils langsamer Antwortzeiten, sporadischen Ausfällen und längerer Entwicklungszyklen zu erhalten.

Insbesondere wird auf Themen wie intelligente Datenhaltung, Microservices und Resilience in einer vertikal geschnittenen Shared-Nothing-Architektur eingegangen. Kai zeigt anhand konkreter Beispiele, wie man als Anwendungsentwickler davon profitieren kann und robusten Clientcode mit Angular 2. Falls Angular zum Zeitpunkt der Konferenz noch nicht releast ist, stellt Kai die aktuelle Entwicklungsversion vor.