Translation of "a glut of oil" in German

 


Weitere Orte an denen man sich ins Abendleben stürzen kann sind Karon Beach eingeschränkt durch Bürgermeisterentscheid , Kamala Beach eingeschränkt durch religiöse Bevölkerungsmajorität und Phuket Town. EU-Parlament gegen Doppelbelastung von Stromspeichern 4. Chinas neue Rolle in der Welt — die Chancen nutzen 5. There is a glut of rooms in hotels of all sizes and classifications, serviced catered apartment complexes so-called 'mansions' and homestays. Die Früchte reifen zwischen Oktober und Dezember und werden erst grün und dann blauschwarz.

Frantoio Franci - italienischer Olivenöl-Erzeuger aus der Toskana mit Tradition


Die Bürger befürchten, ihre Häuser, sollten sie den Unterhalt nicht mehr zahlen können, nicht verkaufen zu können, da es auf dem Markt in Südwestfrankreich Ferienhäuser im Überfluss gibt.

Südwestfrankreich Ferienhäuser im Überfluss gibt. What do you get from a glut of TV? Was kriegt ihr von zu viel Fernsehen? As many colleagues know, we are facing a glut of legislation in the energy field today, this week and next week, ranging from combined heat and power through to trans-European networks and to the all-important electricity and gas liberalisation package. Wie viele von Ihnen ja wissen, haben wir es heute, diese und nächste Woche mit einer Flut von Rechtsvorschriften im Energiebereich zu tun, von der Kraft-Wärme-Kopplung über die transeuropäischen Netze bis hin zum überaus wichtigen Elektrizitäts- und Gasliberalisierungspaket.

There is a substantial glut of olives in Europe, a fact which certainly influences the price of olive- oil. Es besteht eine europaweite Überproduktion von Oliven, die sich bestimmt auch auf den Olivenölpreis auswirkt.

There is a glut of rooms in hotels of all sizes and classifications, serviced catered apartment complexes so-called 'mansions' and homestays.

Weitere Orte an denen man sich ins Abendleben stürzen kann sind Karon Beach eingeschränkt durch Bürgermeisterentscheid , Kamala Beach eingeschränkt durch religiöse Bevölkerungsmajorität und Phuket Town. Today, there is a surplus - a glut - in all the key markets. Nun herrscht auf den wichtigsten Märkten Überschuss und Überfluss. I didn't know there'd be a glut. I've got warehouses full of it all over Europe.

Ich sah eine Gelegenheit, den Markt aufzukaufen ohne zu wissen , dass er übersättigt ist. I saw an opportunity to corner the market in cotton. Ich sah eine Gelegenheit, den Markt aufzukaufen ohne zu wissen, dass er übersättigt ist. America has a savings deficiency, not a glut. In Amerika gibt es also ein Ersparnisdefizit und keinen Überschuss.

Thus, there is a global slackening of aggregate demand relative to the glut of supply capacity, which will impede a robust global economic recovery. Angebotskapazität ab, wodurch eine stabile globale Erholung der Wirtschaft behindert wird. Register to see more examples Register Connect. About the contextual dictionary Download the App Contact Legal considerations. Subtitles for movies and TV series. Bei den meisten Speisen, die wir zu uns nehmen, kümmert uns die Gestalt nur wenig, in der sie unseren Leib durchwandern — allenfalls stellen wir uns eine arg durchmischte Masse vor, die sich langsam in Richtung Ausgang schiebt.

Wenn man Menschen beobachtet, die aus gesundheitlichen Gründen löffelweise Olivenöl zu sich nehmen, dann kommen sie einem vor, als wollten sie ihren Körper innerlich mit einer schützenden Schicht auskleiden — sie sehen meist aus, als versuchten sie das Öl in eine kreisende Bewegung zu bringen und dann in Verlangsamung zu schlucken, um es so noch in die kleinste Falte zu schmieren.

Und wenn wir Olivenöl verkosten, dann legt der Stoff ja tatsächlich als ein weicher Schleim unsere ganze Mundhöhle aus — und ruft das Bild hervor, dass sich diese zarte Patina durch unseren ganzen Körper zieht und unsere Gedärme sanft und reibungslos funktionieren lässt, bis hin zum Finale.

Ja, selbst dieser Moment, der in der Literatur doch eher selten zu Ehren kommt, erhält dank dem Olivenöl einen Anflug von zügiger Eleganz, einen poetischen Schwung — in der Vorstellung zumindest. Der Ertrag eines Olivenbaums soll übrigens prinzipiell mit jedem Jahr zunehmen — und tendiert laut verschiedenen Quellen grundsätzlich in Richtung unendlich.

Was soll man da noch sagen. Dieser Text erschien erstmals am Samstag, Der Ölbaum Olea europea L var. Bis heute werden die meisten Oliven im Mittelmeergebiet angebaut — unterdessen finden sich aber auch Ölkulturen in Australien, Japan, Kalifornien, Südamerika und Südafrika. Der Ölbaum ist immergrün und trägt ungeteilte, schmal-elliptische Blätter, die oberseits graugrün, unterseits silbrig weiss sind und nach zwei Jahren abfallen.

Der Baum kann 20 m hoch wachsen und entwickelt eine weit ausladende Krone. Er kann mehrere hundert Jahre alt werden und bildet auch dann noch neue Äste, wenn das Innere des Stammes abstirbt und hohl wird.

Aus den Achseln der gegenständigen Blätter entspringen zwischen Februar und März Knospen, die sich im Juni in vierzählige, gelblichweisse Blüten verwandeln. Sie enthalten zwei Staubblätter und einen oberständigen Fruchtknoten mit vier Samenanlagen, aus denen sich nach Windbestäubung eine zum Samen entwickelt.

Die Früchte reifen zwischen Oktober und Dezember und werden erst grün und dann blauschwarz. Längere Frostperioden überleben Ölbäume nicht. Erste Erträge fallen im Alter von Jahren an, Höchsterträge zwischen dem Man rechnet im Mittel mit L Öl je kg Früchte. Das beste Öl bekommt man, wenn die Früchte von Hand gepflückt werden — was allerdings sehr aufwendig ist. Nach dem Pflücken werden die Früchte mit Hilfe rotierender Messer püriert und dann zentrifugiert — die klassische Granitmühle kommt heute nur noch selten zum Einsatz.

In weiteren, warmen Verarbeitungsschritten wird laut Franke, S. Das Resultat weiterer Extraktionen mit erhöhten Temperaturen kann dann nur noch als Brenn-, Schmier- oder Seifenöl verwendet werden. Die niedrigste Stufe auf der Qualitätsskala […] für Olivenöl.

Nach geltendem Recht ist es für den Verzehr ungeeignet und muss raffiniert werden, bevor es als Nahrungsmittel verkauft werden darf. Ausserdem stammt natives Olivenöl extra grundsätzlich aus der ersten Verarbeitung der Olivenmaische. Es gibt nur wenige Bereiche in der Lebensmittelbranche, wo so viel geschummelt und betrogen wird wie beim Olivenöl. Innerhalb Europas ist das Problem vor allem in Italien akut, dem führenden Importeur, Verbraucher und Exporteur von Olivenöl und dem Zentrum des globalen Olivenölhandels.

In den letzten 20 Jahren hat Spanien mehr Öl produziert als Italien, doch viel spanisches Öl wird nach Italien verbracht, dort abgefüllt und legal als italienisches Öl verkauft.

Raffinierterer Betrug […] findet gewöhnlich in High-Tech-Labors statt, wo diverse billigere Öle — aus Oliven, aber auch aus Saaten und Nüssen — so verarbeitet und gemischt werden, dass es mit chemischen Tests nur schwer erkennbar sind. Mischung oder sortenreines Öl. Laut Gernot Katzer S. Für Tom Muller Vorwort hingegen stellen sortenreine Olivenöle eindeutig die höchste Stufe des Genusses dar — er beschreibt seine erste Begegnung damit in blumigen Worten: Das strohfarbene Casaliva-Öl vom Gardasee schmeckte süsslich und liess einen Hauch von Pinienkernen und Mandeln erahnen, während das smaragdgrüne Moraiolo aus der mittleren Toskana so pfeffrig war, dass es mir die Tränen in die Augen trieb und wohlig in der Kehle brannte.

Gutes Olivenöl ist ein natürlicher Fruchtsaft und verliert also innerhalb von Monaten nach dem Pressen an Geschmack und Aroma. Dieser Vorgang wird noch beschleunigt wenn das Öl einmal in Flaschen abgefüllt ist.

Bevorzugen Sie Öle, die ein frisches sauberes Gefühl hinterlassen, und meiden Sie schleimige, derbe oder schmierige Öle. Es gibt Köche, die grundsätzlich nur mit nativem Olivenöl extra kochen — was nicht unbedingt sinnvoll ist. Ausserdem werden viele Geschmacks- und Aromastoffe flüchtig und entweichen. Olivenöl wird heute in vielen Küchen der Welt auf ganz unterschiedliche Weise verwendet.

Es gibt an die hundert Rezepte auf diesen Seiten, in denen Olivenöl zum Einsatz kommt. Bei einigen Speisen aber kommen seine aromatischen Qualitäten ganz besonders gut zur Geltzung — zum Beispiel:.

Oktober haben wir in Zürich gemeinsam mit zwei auswärtigen Testpersonen eine blinde Olivenöl-Verkostung durchgeführt. Wir haben 14 Olivenöle aus drei grossen Schweizer Supermärkten probiert und auf einer Skala von 1 schlechteste Note bis 6 Bestnote bewertet.

Für diesen Versuch haben wir Öl aus Italien, Griechenland und Spanien eingekauft — sechs biologisch produzierte Öle, zwei eher günstige Produkte und ein paar Spitzen-Erzeugnisse. Preislich reichte die Spannweite von Franken 7. Wir sind keine Experten und haben also auch keine professionellen Kriterien für die Beurteilung von Olivenöl. Aber auch eine manipulierte Wahrnehmung kann aufschlussreich sein — so hoffen wir zumindest. Und die Resultate unserer Verkostung waren für uns zuindest in Teilen sehr überraschend.

An der Verkostung nahmen teil: Gesamtnote Einzelnoten der Tester. Kalt gepresstes Olivenöl mit max. In der Nase hat es einen fröhlich fruchtigen Duft — von einem Tester wird es als eher neutral empfunden.

Im Mund ist es leicht bitter, auf eine helle Art fruchtig — bleibt aber etwas hinter den Versprechungen der Nase zurück. Kein penetrantes Öl, eher ein feineres — mässig interessant bis interessant.

Hergestellt in Italien, abgefüllt in der Schweiz. In der Nase ist es zurückhalten, leichter Duft nach grünen Oliven.

Im Mund hat es kaum Frucht und ist auch nur wenig bitter — hat aber einen aggressiven Oberton. Die Bitterkeit ist nicht gut eingebunden — frei radikal sozusagen. Im Abgang ist eher bitter, leicht scharf. Stammt laut Beipackzettel aus dem Hochland von Sizilien. Die Flasche liess sich auch mit Messer und Zange nicht öffnen.

In der Nase wird es von einem Teil der Tester als eher unangenehm empfunden — schimmlig, ranzig, alt. Andere finden es eher grün oder auch zurückhaltend. Hergestellt in Italien, Oleificio Sabo in Manno. Für die Nase duftet das Öl je nach Tester mittelstark bis stark — manche machen eine grüne Note aus. Im Mund wird es je nachdem als leicht bitter bis mittelbitter empfunden — mit kaum wahrnehmbarem Binnenaroma.